Login
Geflügel

Stetige Nachfrage nach Eiern, Angebot ausreichend

von , am
14.09.2012

Bonn - Der Lebensmitteleinzelhandel fragt momentan gleichmäßig Eier nach. Die Abnahmemengen bewegen sich in der aktuellen Woche im saisonüblichen Bereich.

Auf dem Hähnchenmarkt herrrscht reger Absatz. © siepmannH/pixelio
Auch seitens der Eiproduktenindustrie blieben die Ordermengen auf Vorwochenniveau. Das Angebot an Eiern konnte die Nachfrage meist gut bedienen. Eine Ausnahme bildete fortgesetzt schwere, braune Ware, während leichte Eier in größeren Mengen angeboten wurden.

Eierpreise meist unverändert

In der Berichtswoche war wenig Bewegung bei den Eierpreisen zu verzeichnen. Meist wurden Preise auf Vorwochenniveau gemeldet. Vereinzelt wurden die Preise leicht herauf gesetzt. Im der kommenden Woche erwarten Marktteilnehmer stabile bis leicht anziehende Preise.

Geflügelmarkt etwas reger

Nach und nach rückt die herbstliche Angebotspalette am Hähnchenmarkt in den Fokus der Bestellungen. Nach einer für die Anbieter eher enttäuschenden Grillsaison richten sich die Erwartungen nun auf die Volksfeste. Die Großhandelspreise für Frisch- und Frostware wurden teilweise heraufgesetzt. Die Erzeugerpreise zogen in einigen Regionen an.

Kontinuierlicher Absatz an Putenfleisch

Weiterhin präsentiert sich das Geschehen am Putenmarkt ausgeglichen. Die Herbstsaison lässt Rotfleisch zur Weiterverarbeitung wieder in den Vordergrund rücken. Die Großhandelspreise tendierten leicht fester. Auf Erzeugerebene blieben die Auszahlungspreise noch stabil.

Schlachthennenpreise abermals fester

Margit M. Beck, MEG - Marktinfo Eier & Geflügel
Bei reger Nachfrage und eher begrenztem Angebot wurden die Schlachthennenpreise in Deutschland heraufgesetzt.    
 
Die MEG berichtet kontinuierlich über das Geschehen auf den Eier- und Geflügelmärkten.
 
Detaillierte Informationen über das Leistungsspektrum der MEG finden Sie unter http://www.marktinfo-eier-gefluegel.de/
Auch interessant