Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Forschung

Thailand: Cannabis statt Antibiotika für Hühner

Thailändische Wissenschaftler wollen bei Hühnern statt Antibiotika Marihuana verfüttern.
am Freitag, 22.07.2022 - 10:25 (1 Kommentar)

Thailändische Forscher testen Marihuana als Alternative zu Antibiotika im Futter von Hühnern in Freilandhaltung.

Die Fachzeitschrift WATTPoultry berichtet, dass Forscher der Abteilung für Tier- und Wasserwissenschaften der Universität Chiang Mai in Nordthailand Marihuana als Antibiotika-Alternative im Futter von Hühnern in Freilandhaltung testeten. Die Wissenschaftler sehen hierin einen Weg, die Gesundheit von Tieren ohne den Einsatz von Antibiotika zu fördern.

Obwohl das Experiment noch in den Kinderschuhen steckt, liefert es vielversprechende Ergebnisse, berichtet die Leiterin der Studie, Prof. Chompunut Lumsangkul. So seien weniger als 10 Prozent der 1.000 Hühner im Versuch seit Beginn der Forschung im Januar 2021 gestorben, was ungefähr einer Mortalitätsrate bei Einsatz von Antibiotika entspricht.

Lesen Sie den kompletten Artikel auf

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...