Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Gesetzgebung

Tierethik im Fokus: So regelt Dänemark den Tierschutz neu

Duroc-Schweine stehen auf der Wiese.
am Montag, 10.02.2020 - 13:00 (Jetzt kommentieren)

Entschlackte Gesetze sollen in Dänemark den Respekt für Tiere als lebende und fühlende Wesen fördern.

Dänemark stellt sein Tierschutz-Gesetz auf eine neue Grundlage. Das Parlament in Kopenhagen stimmte dem Entwurf des Landwirtschaftsministeriums für ein neues Tierschutzgesetz zu. Folgendes sieht der Entwurf vor:

  • Die elf bisherigen Tierschutzgesetze aus den verschiedenen Bereichen werden zusammengefasst und deutlich entschlackt.
  • Die Rechtsverordnungen sollen von 40 auf etwa 20 halbiert werden.
  • Kern ist die grundlegende Forderung, dass das Wohlergehen aller Nutz- und Haustiere geschützt wird. Der Respekt für Tiere als „lebende und fühlende Wesen“ soll gefördert werden.
  • Besonders wichtig ist die Erweiterung des Rechtsrahmens um die Tierethik.

Deutlich mehr als bislang werden tierethische Aspekte betont. Der Landwirtschaftsminister Mogens Jensen möchte mehr Transparenz, die Landwirte, Züchter und Bürger nicht daran hindert, sich ordnungsgemäß um ihre Tiere zu kümmern. Damit sei der dänische Tierschutz im 21. Jahrhundert angekommen.  

Mit Material von AgE

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...