Login
Bayern

Tragischer Unfall: Felssturz tötet über 180 Schafe

Schafe
am
04.07.2019

Am Montagvormittag ereignete sich ein Bergrutsch im Karwendelgebirge in Mittenwald - mindestens 180 Schafe sind tot. Die genaue Anzahl der getöteten Schafe ist bisher noch unklar.

Bei einem Hangrutsch am Montagvormittag (01.07.19) im Karwendelgebirge in Mittenwald sind über 180 Bergschäfe tödlich verunglückt, wie der Münchner Merkur berichtet.

Ersten Meldungen zufolge war zunächst von ein paar abgestürzten Schafen die Rede. Im Laufe des Abends wurde bereits von 100 verunglückten Tieren gesprochen. Diese Zahl korrigierte sich in den vergangenen Tagen weiter nach oben. Mittlerweile sollen es weit über 180 tote Schafe sein.

Ursache für Felssturz noch unklar

Die genaue Ursache für den Felssturz ist noch unklar. Zu dem Zeitpunkt des Unglücks sollen sich etwa 400 Bergschafe auf der Sommerweide im Karwendelgebirge aufgehalten haben. Erst beim Abtrieb im Herbst könne die genaue Anzahl der verunglückten Schafe abgeschätzt werden.

Mit Material von Merkur
Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft Juli 2019
Jetzt abonnieren
Auch interessant