Login
Wolfspopulation

Über 1.000 Wölfe in Deutschland

Wolfsrudel
Thumbnail
Martina Hungerkamp, agrarheute
am
26.06.2018

Der Wolfsbestand in Deutschland steigt jährlich um rund 30 Prozent. Derzeit gibt es bereits über 1.000 Wölfe in freier Wildbahn.

Nach Schätzung des Deutschen Jagdverbandes (DJV) leben in Deutschland inzwischen über 1.000 Wölfe. Damit breitet sich der Wolf offenbar deutlich schneller aus, als erwartet. Laut Torsten Reinwald, Sprecher des DJV, würden damit auch die Gefahren steigen.

So habe sich die Zahl der von Wölfen verletzten oder getöteten Tiere in den vergangenen neun Jahren mehr als verzehnfacht. Der Druck, den Schutz für die Raubtiere zu lockern, würde steigen. Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauerverbands, sagte: „Wenn wir in Deutschland Tiere auf der Weide sehen wollen, dann brauchen wir ein aktives Wolfsmanagement, das im Einzelfall auch die Entnahme von Wölfen beinhaltet“.

Geringe Gefahr für Kinder und Jogger

Auch die FDP zeigt sich enttäuscht: Auf eine Anfrage an die Bundesregierung, ob sie in der steigenden Population des Wolfes eine Gefahr für im Wald spielende Kinder, für Jogger oder für Hundebesitzer sehe, antwortete das Umweltministerium, dass das zwar nicht gänzlich ausgeschlossen werden könne, das Risiko jedoch sehr gering sei.

Der Hinweis des Umweltministeriums, man sollte sich über die entsprechenden Verhaltensweisen bei der Begegnung mit freilebenden Tieren im Wald informieren, würde die Sorge der Menschen einfach nicht ernst nehmen. 

Mit Material von RP online

Hätten Sie's gewusst? 14 Fakten zum Wolf

Wolf mit Beute
Wolfsrudel
Wolfsauge
Wolfspaar
Rennender Wolf
Drohender Wolf
Wolf mit Schaf
Boeser Wolf
Wolfsportrait
Schwarzer Wolf
Wolf Ziel
Wolfsohr
Heulender Wolf
Aztekenmasken
Auch interessant