Login
Geflügel

Ukraine will bald Eier in die EU exportieren

von , am
13.08.2013

Kiew - Schon Ende dieses Jahres wollen ukrainische Geflügelproduzenten Eier in die Europäische Union exportieren. Ab September soll erstmals ukrainisches Geflügelfleisch nach Europa kommen.

Liegt's am milden Wetter? Das Absatzvolumen bei Eiern geht teils über die für die Jahreszeit üblichen Mengen hinaus. © tommyS/pixelio
Ukrainische Geflügelproduzenten rechnen damit, nach Geflügelfleisch bald auch grünes Licht für die Ausfuhr von Hühnereiern und Eiprodukten in die EU zu erhalten. Eine Zulassung könnte bereits Ende dieses Jahres erfolgen, teilte der zuständige Verband in einer Presseverlautbarung mit.

Landwirtschaftsminister hält 50.000 Tonnen bis Ende 2013 für möglich

Die erste Lieferung von ukrainischem Hühnerfleisch in die EU wird für Ende September erwartet. Mengenangaben machte der Verband nicht. Landwirtschaftsminister Nikolai Prisjashnjuk mutmaßte, heimische Erzeuger könnten bis Ende dieses Kalenderjahres rund 50.000 Tonnen Hühnerfleisch in die EU exportieren.
 
Die Europäische Kommission hatte im November 2012 signalisiert, die Ukraine grundsätzlich in die Liste der zur Lieferung berechtigten Drittstaaten aufzunehmen. Ende Juli wurden die vier ersten ukrainischen Unternehmen zum Export von Hühnerfleisch zugelassen. 

Hühnerstall auf vier Rädern

Auch interessant