Login
Geflügel

Umsätze mit Geflügelfleisch steigen

von , am
30.11.2011

Nürnberg/Zoetermeer - Geflügelfleisch nimmt weiter an Beliebtheit zu: Der Lebensmitteleinzelhandel hat in den ersten neun Monaten des Jahres 1,2 Milliarden Euro - drei Prozent mehr - als im Vorjahrszeitraum erlöst.

Deutsches Geflügel weist eine hohe Keimbelastung auf. © landpixel
Dies teilte die niederländische Wirtschaftsgruppe für Geflügel und Eier (PPE) in der vergangenen Woche mit Bezug auf eine GfK-Erhebung mit. Von der erfreulichen Erlösentwicklung hätten auch die niederländischen Geflügelfleischvermarkter profitiert. Vor allem die Lieferanten von frischem Hähnchenfleisch hätten einen überdurchschnittlichen Umsatzzuwachs verzeichnet.

767 Millionen Euro Umsatz

Die Nürnberger Marktforscher konstatierten laut PPE für die ersten drei Quartale im Handel ein wertmäßiges Plus von sechs Prozent auf knapp 546 Millionen Euro. Für das gesamte Hähnchenfleisch-Segment stellte die GfK einen Umsatz von 767 Millionen Euro und damit einen Zuwachs von ebenfalls sechs Prozent fest.
 
Frischfleisch immer beliebter
 
Dagegen verringerte sich der mengenmäßige Absatz des deutschen LEH in den ersten neun Monaten im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um 0,8 Prozent auf rund 84.200 Tonnen. Dieser Rückgang sei auch auf die nicht befriedigende Grillsaison 2011 zurückzuführen. Nach wie vor auf der Erfolgsspur sieht die PPE allerdings frisches Hähnchenfleisch: Der mengenmäßige Marktanteil stieg im Laufe des Jahres kontinuierlich an und betrug im dritten Quartal 47,6 Prozent.
Auch interessant