Login
Geflügel

Verbrauch liegt über EU-Schnitt

von , am
24.09.2009

Bonn - Putenfleisch erfreut sich in Deutschland verglichen mit anderen EU-Ländern einer recht großen Beliebtheit. Der Pro-Kopf-Verbrauch lag 2008 in Deutschland um 63 Prozent über dem EU-Schnitt.

© Andrew Brown/Fotolia

Die 5,7 Kilo, die laut Versorgungsbilanz hierzulande 2008 pro Kopf verbraucht wurden, lagen 63 Prozent über dem von der MEG ermittelten EU-Schnitt von 3,5 Kilo.

Da die Schlachtungen des Jahres 2008 zuletzt deutlich nach oben korrigiert wurden, ist es zudem wahrscheinlich, dass der 2008er Verbrauch bei der endgültigen Berechnung höher ausfallen wird. Die traditionelle Ausrichtung des Putenmarktes auf Teileproduktion ist sicherlich ein Grund für die vergleichsweise starke Stellung des Putenfleischs in Deutschland.

Nur noch Österreich, wo traditionell vergleichbare Konsumgewohnheiten herrschen, kann verbrauchsmäßig mit Deutschland mithalten. In Österreich wurden im vergangenen Jahr 6,2 Kilo pro Kopf verbraucht. Selbst im wichtigen Produktionsland Frankreich erreichte der Pro-Kopf-Verbrauch nur 5,1 Kilo. (MEG)

Auch interessant