Login
Nordrhein-Westfalen

Vogelgrippe in Delbrück: 40.000 Tiere werden gekeult

Thumbnail
Anke Fritz, agrarheute
am
12.01.2017

In einem Geflügelbestand in Nordrhein-Westfalen wurde die Vogelgrippe bestätigt. 40.000 Tiere müssen nun gekeult werden.

In einem Betrieb in Delbrück-Westenholz (Nordrhein-Westfalen) ist der Verdacht auf Vogelgrippe bestätigt worden. Wie der WDR berichtet, habe das Keulen bereits begonnen. Bis zum späten Abend werden auf dem betroffenen Hof 4.000 Puten und 36.000 Junghennen getötet.

Vogelgrippe: Beobachtungsgebiete wurden eingerichtet

Wie der WDR weiter schreibt, sei um den betroffenen Hof ein drei Kilometer großer Sperrbezirk und eine zehn Kilometer große Beobachtungszone eingerichtet worden. Geflügel und Eier aus den beiden Gebieten dürften weder an- noch ausgeliefert werden. Auch Hunde und Katzen dürfen dort nicht mehr frei laufen. Im Beobachtungsgebiet seien 342 Betriebe mit ca. 720.000 Stück Geflügel registriert.

Mit Material von WDR
Auch interessant