Login
Geflügelpest

Vogelgrippe: Erster Fall in Brandenburg

Thumbnail
Anke Fritz, agrarheute
am
13.01.2017

Die Vogelgrippe hat nun auch Brandenburg erreicht. In einem Betrieb in Kyritz mussten 11.000 Tiere getötet werden.

Seit Beginn der Vogelgrippe ist nun auch erstmals ein Geflügelbestand in Brandenburg betroffen. In einem Putenbestand bei Kyritz (Ostprignitz-Ruppin) wurde der Geflügelpest-Erreger H5N8 nachgewiesen, wie der rbb berichtet. 11.000 Tiere seien bereits getötet worden. Der Betrieb in Kyritz muss nun für einen Monat geschlossen bleiben, erklärte der Umweltdezernent des Landkreises Werner Nüse dem rbb.

Vogelgrippe in Brandenburg

Wie der rbb weiter berichtet wurde um die Stallanlagen ein Sperrkreis mit einem Radius von drei Kilometern sowie ein Beobachtungsgebiet mit einem Radius von zehn Kilometern verhängt. Andere Geflügelhalter im Umkreis dürfen vorerst keine Tiere und keine tierischen Produkte ausliefern. Wegen der unmittelbaren örtlichen Nähe hat auch der Kreis Prignitz reagiert und eine Tierseuchen-Allgemeinverfügung erlassen. In diesen Regionen gilt die Stallpflicht.

 

Auch interessant