Login
Geflügel

Das war die Woche am Eier und Geflügelmarkt

von , am
11.01.2013

Auch diese Woche gingen die Eierpreise zurück. Der Tiefpunkt scheint aber in Sicht zu sein. Während Hähnchenfleisch zum Jahresbeginn knapp war, laufen die Schlachtungen jetzt offenbar wieder an.

Liegt's am milden Wetter? Das Absatzvolumen bei Eiern geht teils über die für die Jahreszeit üblichen Mengen hinaus. © tommyS/pixelio
Am Eiermarkt zeigt die Preistendenz noch nach unten. Nennenswerte Rückgänge wie sie in der Vorwoche zu verzeichnen waren gab es allerdings kaum noch. Etliche Marktteilnehmer gehen davon aus, dass die Preisuntergrenze bereits in Sicht ist. Die Preisabstände zwischen Kleingruppen- und Bodenhaltungseiern haben sich vergrößert.

Nachfrage stetig

Auf Ladenstufe werden Eier kontinuierlich nachgefragt, der Absatz ist aber ruhiger als in den Vorwochen. Die Färbereien ordern rege. Weiße Färbeware ist teils gesucht und nur für entsprechende Aufschläge zu beziehen. Die Industrie hält sich noch zurück.

Angebot bedarfsdeckend

Im Schnitt sind ausreichend Eier am Markt. Überhänge gibt es insbesondere bei Käfigware. Auch Bodenhaltungseier sind ausreichend verfügbar. Dünner ist die Angebotsdecke offensichtlich bei deutscher Bioware.

Geflügelmarkt uneinheitlich

Am Geflügelmarkt entsprach der Absatz Ende 2012 mengenmäßig in der Regel den Erwartungen der Marktteilnehmer. Inzwischen richten sich die Planungen bereits auf das Frühjahrssortiment. Frisches Hähnchenfleisch war zum Jahresbeginn etwas knapper vorhanden, inzwischen lief die Schlachtung wieder an. Offensichtlich ist die Menge schlachtreifer Tiere aber nicht sehr groß.

Putenmarkt uneinheitlich

Der Markt für Ober- und Unterkeulen ist keineswegs reichlich versorgt. In diesem Bereich kam es teils zu leichten Preisanhebungen auf Großhandelsebene. Umfangreicher ist das Angebot an Putenbrust, obwohl der Absatz im Rahmen des Weihnachtsgeschäftes zügig war.

Suppenhennen rege gefragt

Margit M. Beck, MEG - Marktinfo Eier & Geflügel
Auf Ladenstufe werden Suppenhennen rege gefragt. Neben Frostware zog auch die Vermarktung frischer Ware an.
 
Die MEG berichtet kontinuierlich über das Geschehen auf den Eier- und Geflügelmärkten.
 
Detaillierte Informationen über das Leistungsspektrum der MEG finden Sie unter http://www.marktinfo-eier-gefluegel.de/
Auch interessant