Login
Geflügel

Wochenrückblick Eier und Geflügel: Lebhafte Eiernachfrage

von , am
13.09.2013

Bonn - Im Lebensmitteleinzelhandel setzte sich die lebhafte Eiernachfrage fort, zog aber nicht weiter an. Am Hähnchenmarkt ist der Absatz auf Ladenstufe rege. Die Althennenpreise zogen nochmals an.

Der Eiermarkt ist derzeit ausgeglichen. Die Preisschwäche von Anfang Januar setzt sich nicht fort. Der Lebensmitteleinzelhandel fragt stetig nach. © rdnzl - Fotolia.com
Hähnchenmarkt ausgeglichen
 
Am Hähnchenmarkt ist der Absatz auf Ladenstufe rege. Auch einige Sonderaktionen belebten die Nachfrage. Das Geschäft mit Grillern rückt auf Großhandelsebene nun stärker in den Vordergrund, auch da die herbstliche Volksfestsaison startet. Die nachgefragte Menge kann durch die laufende Produktion gedeckt werden.
 
 

Putenmarkt uneinheitlich

Die Nachfrage nach Putenbrustfleisch gab etwas nach, während der Absatz von Rotfleisch tendenziell steigt. Ober- und Unterschenkel wurden zu stabilen Preisen gehandelt. Im Weißfleischbereich pendelten die Schlachtereiabgabepreise teils zurück.

Althennenpreise nochmals angezogen

Auch in der zurückliegenden Woche zogen die Schlachthennenpreise nochmals an. Die herbstliche Preisbefestigung setzte in diesem Jahr sehr früh ein. Das Preisniveau der Vorjahre wird deutlich überschritten.

Eiernachfrage lebhaft

Im Lebensmitteleinzelhandel setzte sich die lebhafte Eiernachfrage fort, sie zog aber nicht weiter an. Die Verbraucher scheinen sich vorerst bevorratet zu haben. Das Interesse der Eiproduktenwerke war nach wie vor stetig. Die höheren Forderungen der Anbieter wurden nicht immer akzeptiert, offenbar kann weiterhin teils auf Vorräte zurückgegriffen werden.

Angebot nicht drängend

Am Eiermarkt wurde nicht von Überhängen berichtet. Dennoch blieb das Angebot insgesamt gut ausreichend. Während die leichten Gewichtsklassen reichlicher verfügbar waren, war die Angebotsdecke in Richtung schwerer Ware dünner.

Preise im Schnitt fester

Margit M. Beck, MEG - Marktinfo Eier & Geflügel
Die Eierpreise zogen im Schnitt nochmals an. Ob sich der Anstieg fortsetzt, oder sich die Preise stabilisieren, hängt auch von den weiteren Bestellungen der Industrie ab.
 
Die MEG berichtet kontinuierlich über das Geschehen auf den Eier- und Geflügelmärkten
 
Detaillierte Informationen über das Leistungsspektrum der MEG finden Sie unter http://www.marktinfo-eier-gefluegel.de/

Hofreport: Hähnchenmäster spart durch Wärmetauscher

Auch interessant