Login
Geflügel

Wochenrückblick: Eiermarkt weiter schwach

von , am
08.08.2014

Bonn - Am Eiermarkt dominieren weiterhin schwache Tendenzen. Die Nachfrage ist sommerlich ruhig. Die Packstellenabgabepreise gaben nochmals etwas nach.

Die Eier aus dem Betrieb Aiterhofen könnten mit Salmonellen kontaminiert sein. © Mühlhausen/landpixel
Der Lebensmitteleinzelhandel ordert nur wenig Ware. Der Absatz auf Verbraucherebene ist sehr ruhig. Es macht sich bemerkbar, dass viele Konsumenten in Urlaub sind. Die Eiproduktenindustrie kauft nur verhalten. Offensichtlich sind viele Verarbeiter schon umfangreich bevorratet.

Angebot teils reichlich


Das Angebot an Eiern ist gut bedarfsdeckend. Angesichts der geringen Nachfrage kommt es teils zu Überhängen. Die Offerten an S-Eiern nehmen weiterhin zu. In den kommenden Wochen werden auch wieder vermehrt schwere Eier auf den Markt kommen, da etliche Mauserbestände wieder in Produktion gehen.

Preise unter Druck

Margit M. Beck, MEG - Marktinfo Eier & Geflügel
Im Wochenverlauf standen die Packstellenabgabepreise weiter unter Druck. Die gemeldeten Abschläge fielen gegenüber der Vorwoche aber nicht mehr so deutlich aus
          
        Die MEG berichtet kontinuierlich über das Geschehen auf den Eier- und Geflügelmärkten.
         
         
         
        Detaillierte Informationen über das Leistungsspektrum der MEG finden Sie unter http://www.marktinfo-eier-gefluegel.de/
        Auch interessant