Login
News

Maschio stellt verschiedene Neuheiten im Produktprogramm vor

Maschio stellt in verschiedenen Bereichen Neuheiten in seinem Produktprogramm vor. Diese können sie in der Bildergalerie erfahren.

von , am
21.09.2017
pflug
Eine neue hydraulische Steinsicherung ist nun verfügbar, die den Schar zur Seite oder nach oben hin ausweichen lässt. Nach Überwindung des Hindernisses wird der Schar wieder in Arbeitsposition zurückgeführt, ohne dass man anhalten muss. Durch verschiedene Hydraulikzylinder können z.B. die Vorderfurchenbreite verstellt werden. © Werkbild Maschio
fräse
Die Bodenfräse von Maschio hat einen großen Fräsrotor von 570 mm und kann bis 29 cm Tiefe arbeiten. Zudem wurde der Durchgang erhöht. Die Fräswelle wird nun von Pendelrollenkegellagern gehalten, die 30 % widerstandsfähiger sind als die normalen Kegelrollenlager. Es gibt ein patentiertes Schnellwechselsystem für die Messer. Die Planierschiene wurde verstärkt und die Einstellbarkeit wurde verbessert. © Werkbild Maschio
Dama
Die Drillkombination Dama wird kompakter. Durchdem, dass die Walze nun näher an die Kreiselegge platziert wurde, ist auch der Anbaubock der Sämaschine weniger weit vom Schlepper entfernt. So können auch kleiner Traktoren mit der Drille säen. Des weiteren wurde der Saatguttank um 100 l vergrößert, es gibt eine neue Abdrehtischverstellung und ein neues COREX PLUS Doppelscheibenschar. © Werkbild Maschio
drille
Die CORONA X-FORCE SC 600 ist eine Universaldrillmaschine für die kombinierte Aussaat von Getreide und Dünger. Der Düngertank hat eine Größe von 1640 l und hat eine unabhängige Dosiereinheit. Das Single-shoot-System legt das Saatgut und den Dünger zusammen ab. Die X-Force Säschare sind Doppelscheibenschare und haben einen Schardruck von bis zu 160 kg. Die Rückverfestigung der Säreihe übernehmen die Andruckrollen W50 oder W65. Die Sämaschine ist ISOBUS-fähig. © Werkbild Maschio
Maschio
Das Einzelkornsägerät Julia hat 24 Reihen mit einem zentralen Behälter für Dünger und Saatgut. Der Saatguttank befindet sich hinten und hat ein Fassungsvermögen von 2.000 l. Der Düngertank, der sich vorne befindet, fasst bis zu 7.000 l. Der Rahmen ist dabei flexibel gestaltet und kann sich dem Gelände anpassen. Die Säaggregate sind wahlweise mechanisch oder elektrisch angetrieben. Beide Säaggregate verfügen über einen Pneumatikdruckfederspeicher, ein longlife Säherz, eine v-förmige Gummiandruckrolle und ein neues Scheibendüngerscharkonzept. © Werkbild Maschio
maschio
Der Zweischeibenstreuer Primo gibt es in zwei Varianten: mechanisch und elektrisch. Beim Primo M werden die beiden Schieber mittels Hydraulikzylinder bewegt. Der Aufgabepunkt ist einstellbar. Der Primo E verstellt die Dosierschieber elektrisch. Das Wiegesystem mit drei Stäben und einer Wiegezelle ermöglicht eine genaue Dosierung. Der Aufgabepunkt ist hier auch verstellbar. © Werkbild Maschio
campo
Die Anhängespritze Campo hat ein neues Gestänge ALA 900 erhalten. Es sind Arbeitsbreiten von 27 m, 28 m, 30 m, 33 m und 36 m ausrüstbar. Das Gestänge zeichnet sich durch eine verbesserte Rahmenkonstruktion aus. Auch der Lack wurde verbessert, um korrosionunanfälliger zu sein. Es wurde ein Anfahrschutz aus Aluminium montiert und die Gestängeaufhängung wird nun im Parallelogramm geführt. Dies ermöglicht einen größeren Hubhöhenbereich. Die Dämpfungseigenschaften sind sowohl vertikal wie horizontal verbessert worden. Zudem können durch neue Abstandhalter Doppelflachstrahldüsen eingebaut werden.  © Werkbild Maschio
Auch interessant