Login
Bildergalerie

Saatengrüne Büffel

Claas Xerion 3300 und 3800 stellen einen Sonderfall auf dem Gebrauchtmarkt dar. traction hat sich Angebot und Schwachstellen genauer angeschaut.

von am
09.03.2017
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Die Hubkraft von mehr als 11 t reicht für alle Belange. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Zur Wahl stehen Standard- und Leistungshydraulik. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Imposante 8 t stemmt der Frontkraftheber. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
305 bis 364 PS hat der Xerion unter der Haube. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Verbaut ist ein Caterpillar-Sechszylinder mit 8,8 l Hubraum. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Die Bedienung erinnert an selbstfahrende Erntemaschinen. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Viele Betriebe schwören auf das Xerion-Konzept. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Das Angebot an Gebrauchtmaschinen ist relativ groß. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Vor allem die ältere Kabine bietet wenig Beinfreiheit. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Viele Xerion waren als Mietmaschinen unterwegs und haben deshalb niedrige Zählerstände. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Das Spektrum an Einsatzmöglichkeiten ist breit. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Vier gleichgroße Räder bringen genug Kraft auf den Boden. © Matthias Mumme
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Perfekt für die Bodenbearbeitung. © Matthias Mumme
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Auch für den Transport geeignet. © Matthias Mumme
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Gülleausbringung im Hundegang. © Matthias Mumme
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Die drehbare Kabine des Trac VC ist besonders beim Mähen von Vorteil. © Matthias Mumme
Auch interessant