Login
Bildergalerie

Saatengrüne Büffel

Claas Xerion 3300 und 3800 stellen einen Sonderfall auf dem Gebrauchtmarkt dar. traction hat sich Angebot und Schwachstellen genauer angeschaut.

von , am
09.03.2017
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Die Hubkraft von mehr als 11 t reicht für alle Belange. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Zur Wahl stehen Standard- und Leistungshydraulik. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Imposante 8 t stemmt der Frontkraftheber. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
305 bis 364 PS hat der Xerion unter der Haube. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Verbaut ist ein Caterpillar-Sechszylinder mit 8,8 l Hubraum. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Die Bedienung erinnert an selbstfahrende Erntemaschinen. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Viele Betriebe schwören auf das Xerion-Konzept. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Das Angebot an Gebrauchtmaschinen ist relativ groß. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Vor allem die ältere Kabine bietet wenig Beinfreiheit. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Viele Xerion waren als Mietmaschinen unterwegs und haben deshalb niedrige Zählerstände. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Das Spektrum an Einsatzmöglichkeiten ist breit. © Tobias Meyer
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Vier gleichgroße Räder bringen genug Kraft auf den Boden. © Matthias Mumme
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Perfekt für die Bodenbearbeitung. © Matthias Mumme
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Auch für den Transport geeignet. © Matthias Mumme
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Gülleausbringung im Hundegang. © Matthias Mumme
Claas Xerion 3300 3800 Gebraucht
Die drehbare Kabine des Trac VC ist besonders beim Mähen von Vorteil. © Matthias Mumme
Auch interessant