Login
News

Amazone Cataya Super jetzt auch mit RoTeC-Control-Scharen

Amazone Cataya Super RoTeC-Control-Schare
Thumbnail
Lena Kampschulte, traction
am
29.06.2017

Im letzten Jahr wurde die mechanische Säkombi Cataya Super mit TwinTeC-Doppelscheibenscharen eingeführt – nun ist sie auch mit RoTeC-Control-Scharen erhältlich.

Amazone bietet seine Säkombination Cataya Super jetzt mit RoTeC-Control-Einscheibenscharen mit Reihenabständen von 12,5 oder 15 cm an. So will Amazone für jeden landwirtschaftlichen Betrieb das passende Scharsystem bieten. Die Einscheibenschare sollen ihre Stärken vor allem bei großen Erntemengenresten sowie auf feucht-schweren und klebrigen Böden ausspielen. Auch enge Reihenabstände sollen kein Problem sein. 

RoTeC-Control

Amazone Cataya Super RoTeC-Control-Schare

Der Furchenformer soll stets für eine saubere Räumung der Saatfurche sorgen, so dass das Saatgut optimalen Bodenschluss hat und hervorragende Auflaufergebnisse sicher sind. Das RoTeC-Schar wird über die seitliche Tiefenführungsscheibe Control 10 oder die seitliche Tiefenführungsrolle Control 25 exakt in der Tiefe geführt. In Kombination mit den RoTeC-Scharen kann die Cataya wahlweise mit dem nachlaufenden Exaktstriegel oder dem Rollenstriegel ausgerüstet werden. Beim Rollenstriegel kann je nach Bodenbedingung der Rollendruck unabhängig vom Schardruck eingestellt werden; so kann unter leichten, trockenen Bedingungen wenig Schardruck und viel Rollendruck gegeben werden. Unter schweren und feuchten Bedingungen hingegen, kann ein hoher Schardruck und geringer Rollendruck eingestellt werden. 

Auch interessant