Login
News

Amazone: Neuheiten im Bereich Pflanzenschutzausbringung

Amazone UF 2002 Anbauspritze
Amazone Anbauspritze UF 2002 mit Fronttank FT 1001. © Foto: Werkbild
von , am
11.09.2017

Auch im Bereich Pflanzenschutz hat Amazone zahlreiche Neuheiten zur Agritechnica vorgestellt. Darunter ist z. B. die neue Anbauspritze UF 2002.

Bei der Amazone-Pressekonferenz Anfang letzter Woche wurden viele Neuheiten zur kommenden Agritechnica vorgestellt. Im Bereich Pflanzenschutz hat Amazone die neue Anbauspritze UF 2002, die Anhängespritze UX 01 Super, die aktive Gestängeführung ContourControl und SwingStop, die Mengenregelung SwingStop pro, das neu entwickelte SunflowerKit für den Pantera sowie die neue Anhängespritze UX AmaSpot im Programm.

Anbauspritze UF 2002

Amazone UF 2002 beim Straßen-Transport.
Amazone UF 2002 beim Straßen-Transport. © Foto: Werkbild

Die erste Neuheit im Bereich der Pflanzenschutz-Technik ist die Anbauspritze UF 2002. Diese soll besonders schlagkräftig, bedienungsfreundlich und komfortabel sein. Die UF 2002 verfügt über ein Nennvolumen von 2.000 l. Der speziell geformte Polyethylentank ist schwerpunktgünstig in den Hauptrahmen integriert. Die Vorteile dieses PE-Tanks liegen in den absolut glatten Behälterinnen- und -außenwänden, dem abgerundeten Innendesign und der tiefliegenden Auslaufsicke am Tankboden. Dies ermöglicht eine schnelle und effektive Tankreinigung bei minimalen Restmengen.

Der Rahmen der UF 2002 wurde komplett an das neue Behälterdesign angepasst. Durch versteifte Stahlprofile soll eine enorme Stabilität bei minimalem Gewicht erreicht werden. Der im Rahmen integrierte Hubmast soll dadurch noch stabiler und torsionssteifer sein.

Die UF 2002 ist mit einer neu entwickelten 250- oder 300-l/min-Kolbenmembranpumpe ausgestattet. Neu sind die größeren Kolben, die bei weniger Hub eine noch gleichmäßigere Förderleistung bei hohen Drücken gewährleisten. Dank des größeren Kolbendurchmessers und des geringeren Hubs soll die Belastung der Membrane deutlich geringer sein, was sich positiv auf ihre Lebensdauer auswirkt.

Anhängespritze UX 01 Super

Gezogene Pflanzenschutzspritze UX 01 Super.
Gezogene Pflanzenschutzspritze UX 01 Super. © Foto: Werkbild

Ebenfalls neue in der Amazone-Familie: die Anhängespritze UX 01 Super. Amazone verspricht hier eine besonders komfortable Bedienung. Sie wird mit Tankvolumina von 4.200 l, 5.200 l oder 6.200 l angeboten. Serienmäßig verfügen alle Maschinen über einen komplett verkleideten Unterboden, der die Pflanzen unter der Maschine durchgleiten lässt und sie so wirkungsvoll vor Beschädigungen schützt. Auffälligstes Merkmal der UX-01-Super-Produkttypen sind die neuen, grauen Abdeckungen vorne links und rechts an der Maschine. Unter der Abdeckung auf der linken Seite verbirgt sich das SmartCenter mit dem Einspülbehälter und der kompletten Bedienarmatur mitsamt Befüllanschlüssen für die Saug- und Druckbefüllung und zwei staubdichte Ablagefächer. Unter der rechten Abdeckung befindet sich ein zusätzliches, 240 l großes, abschließbares Ablagefach mit einem herausnehmbaren Zwischenboden.

Das Comfort-Paket der neuen UX 01 Super mit dem TwinTerminal 3.0 an der Bedienarmatur macht die Bedienung der Maschine noch komfortabler. Es umfasst serienmäßig einen automatischen Befüllstopp für die Saugbefüllung. Optional gibt es diesen auch für die Druckbefüllung. Damit erreicht die Spritze bei der Befüllung genau den gewünschten Füllstand.

Anhängespritze UX AmaSpot

Amazone UX AmaSpot in Transportstellung.
Amazone UX AmaSpot in Transportstellung. © Foto: Werkbild

Ebenfalls neu ist die Angängespritze UX AmaSpot. Vorgestellt wurde die Spritze bereits 2015, nun wurde sie weiterentwickelt. Die Modelle sind mit 4.200 oder 5.200 l und einer Arbeitsbreite von 24 m erhältlich. Seit dem Frühjahr 2017 ist eine Erstserie dieser Maschinen in Russland und Kasachstan im Einsatz. Jetzt werden weitere Maschinen in die Trockenanbaugebiete gebracht. Auch in Europa sollen erste Erfahrungen mit AmaSpot gesammelt werden. Mit dem System AmaSpot bietet Amazone seinen Kunden die Möglichkeit, auf eine ganzflächige Totalherbizidanwendung zu verzichten und nur die Teilbereiche zu behandeln, auf denen auch tatsächlich Unkräuter oder Ausfallgetreide stehen.

Zur Erkennung der Zielpflanzen verfügt die Anhängespritze UX AmaSpot über GreenSense-Fluoreszenzsensoren. Diese Sensoren erkennen Chlorophyll und sind somit in der Lage, Grünpflanzen von unbewachsenem Boden zu unterscheiden. Bei 100 cm Sensorabstand innerhalb des Gestänges sowie einer Auflösung von vier Sektoren innerhalb eines jeden Sensors werden 25 cm breite Streifen und damit die gesamte Feldoberfläche abgetastet. Erkennt ein GreenSense-Sensor eine grüne Pflanze, wird die dazugehörende Düse auch bei Geschwindigkeiten von 20 km/h oder bei Nacht zentimetergenau an- und ausgeschaltet.

Weitere Neuheiten

ContourControl-Gestänge mit 6 Ultraschallsensoren.
ContourControl-Gestänge mit 6 Ultraschallsensoren. © Foto: Werkbild

Neben den drei neuen Pflanzenschutzspritzen hat Amazone auch die neue aktive Gestängeführung ContourControl vorgestellt. Basis der neuen Gestängeführung ist ein schnell agierendes Hydrauliksystem. In diesem System werden alle Hydraulikfunktionen aus einem zentralen Hydraulikspeicher im Gestänge angesteuert, um außerordentlich kurze Reaktionszeiten sicherzustellen. Extrem kurze Wege zu den Hydraulikzylindern und die exakt arbeitende Hydrauliksteuerung gewährleisten eine Umsetzung der verschiedenen Funktionen im Bruchteil einer Sekunde.

Das von Amazone in Zusammenarbeit mit Rometron neu entwickelte System SwingStop pro kombiniert die aktive Schwingungstilgung SwingStop mit einer hochdynamischen Mengenregelung an jeder Einzeldüse. Dieses Düsensystem arbeitet nach dem Prinzip der Pulsweiten-Frequenzmodulation (PWFM).

Auch interessant