Login
News

Bednar gründet deutsche Vertriebs-GmbH

Externer Autor
am
18.08.2014

Der tschechische Hersteller von Bodenbearbeitungsgeräten und Drillmaschinen will damit seine Position im deutschen Markt ausbauen.

Sitz der Gesellschaft wird das sachsen-anhaltinische Genthin sein. Nachdem in den letzten Jahren die Produktpalette direkt aus Tschechien an den deutschen Fachhandel geliefert wurde, will Bednar den Weg zur Kundschaft nun verkürzen. Die Geschäftsführung übernimmt Thomas Wojtalla, der nach seinem Maschinenbaustudium 24 Jahre Vertriebserfahrung speziell im Bereich Bodenbearbeitung und Aussaat sammeln konnte. "Beratung, Kundendienst, Ersatzteillager und Maschinenbestand vor Ort in Deutschland sind der Grundstein für eine kundenfreundlichere und direktere Abwicklung", betont Wojtalla. Grund für die Änderung der Vertriebsstruktur ist aber auch die gestiegene Nachfrage nach den gelb-schwarzen Geräten.
Bednar baut seit 17 Jahren Bodenbearbeitungsgeräte mit einer Arbeitsbreite von bis zu 18 m, sowie Mulcher, Striegel und Anhänger. In den letzten Jahren wurde das Werk komplett modernisiert. Die Produktionsfläche umfasst derzeit 11.000 qm inklusive Pulverbeschichtungsanlage. mu
 
Mehr Informationen unter www.bednar-machinery.com
Auch interessant