Login
News

Case IH legt zu

Externer Autor
am
13.02.2015

Case IH steigerte seinen Marktanteil bei Traktoren in Deutschland im Jahr 2014 um 2,2 Prozent.

{BILD:628932:jpg}In den Leistungsklassen über 50 PS konnte der Hersteller sogar zusätzliche 2,6 Prozent des Traktorenmarktes ergattern. "Case IH hat sich in Deutschland weiter nach vorne gearbeitet und inzwischen die Position als "starker Dritter" erreicht", so Andreas Klauser, COO von CNH Industrial EMEA und President Case IH & Steyr. "Wir können unseren Kunden heute ein stärkeres Portfolio anbieten als jemals zuvor, und damit einen wichtigen Beitrag dazu leisten ihre Produktivität und Effizienz wirkungsvoll zu steigern."
 
Laut Matthew Foster, Vice President bei Case IH und zuständig für die Marktregionen Europa, Mittlerer Osten und Afrika, waren neben Innovationen im Motoren- und Antriebsbereich und dem stärker vorangetriebenen Ausbau des RTK-Netzes auch der Ausbau des Händlernetzes und eine Steigerung der Servicequalität Faktoren für den Erfolg der Marke.

Auch der Start ins Jahr 2015 scheint bei Case IH geglückt. "Wenn Case IH im Januar 2015 in der Klasse über 50 PS mit insgesamt 10,6 Prozent auf dem zweiten Platz der Zulassungsstatistik liegt, dann ist das eine gute Entwicklung, aber beileibe kein Grund zum Ausruhen", so Stefan Bogner, Geschäftsführer Case IH Deutschland (linkes Bild). "Neue Produktentwicklungen sollen dazu beitragen, unsere Positionierung am Markt weiter zu stärken." Dafür stellte Case IH seinen Handelspartnern bereits bei der Auftaktveranstaltung im Januar die neuen Puma CVX-Modelle vor, die offiziell auf der SIMA in Paris präsentiert werden und ab dem 3. Quartal 2015 verfügbar sein sollen. mu
Auch interessant