Login
News

Case IH: Neue Großballenpresse LB 434 XL

Case IH Großballenpresse LB 434 XL
Thumbnail
Alexander Brockmann, traction
am
12.12.2016

Case IH stattet die neue Großballenpresse LB 434 XL mit der ISOBUS Klasse 3 Funktionalität aus, mit der die Presse den Schlepper steuern kann.

Case IH Großballenpresse LB 434 XL

Vom Presskanal bis zum Rahmen – nach Aussagen von Case IH sei die LB 434 XL für die Bergung hoher Mengen von Heu, Stroh und anderen Futtermitteln auf großen Flächen und in kurzen Zeitfenstern konzipiert worden. Der Presskanal wurde um 80 Zentimeter verlängert. Diese Steigerung um 31 Prozent gegenüber den bisherigen LB 434 Pressen soll für eine um zehn Prozent höhere Ballendichte sorgen, so Case IH. Eine höhere Ballendichte bedeutet mehr Erntegut pro Ballen. Damit gehen eine geringere Gesamtzahl an Ballen und geringere Kosten für Handhabung, Bindematerial und Transport einher.

ISOBUS Klasse 3-gestützte Technologie zur Steuerung der Materialzufuhr mache mit der LB 434 XL ein Pressen von dichten und gleichmäßig geformten Ballen möglich, beschreibt der Hersteller. Durch die Regulierung der Geschwindigkeit von ISOBUS Klasse 3-kompatiblen Traktoren sorge die Technologie dafür, dass die Presse mit der optimalen Leistung und Kapazität genutzt werde. So bietet etwa die Zufuhrsteuerung beim Case IH Optum zwei Betriebsmodi:

  • Charge Control: Das System passt die Geschwindigkeit des Traktors automatisch an.

  • Slice Control: Hier wird die Geschwindigkeit des Traktors in Abhängigkeit von der Schichtdicke gesteuert. Damit kann der Fahrer die Zahl der Schichten pro Ballen im Vorfeld festlegen und so Ballen mit gleichmäßigerer Länge und einheitlicherem Gewicht pressen.

Zusätzlich zu der ISOBUS Klasse 3 Funktionalität ist die LB 434 XL auch AFS-fähig vorgerüstet. Das Display des AFS Pro 700 Monitors überwacht Gewicht und Feuchtegehalt der Ballen und registriert Veränderungen der Erntegutfeuchte in Echtzeit, auch bei hohen Bergegeschwindigkeiten und hoher Masse. Unabhängig von dem Zustand der Schwaden zeigen Steuersensoren auf beiden Seiten der Vorkammer dem Fahrer an, welche Ballenseite mehr oder weniger gefüllt ist. So kann der Fahrer reagieren und so lenken, dass eine gleichmäßige Füllung der Ballen erreicht wird.

Zusätzliche Merkmale der LB 434 XL Ballenpresse:

  • Verstärkte Bauform

  • Größere Plattform, klappbare Sicherheitsgeländer

  • Verlängerter Presskanal

  • Farbkodierte Aufkleber zur Kennzeichnung der Hydraulikleitungen

  • LED Arbeits- und Wartungslampen

ISOBUS Klasse 3 Technologie

Im Modelljahr 2017 können die Rundballenpressen der RB 5 Baureihe mit einer neuen ISOBUS Klasse 3 Option für die automatische Steuerung von Traktor und Presse ausgestattet werden. Das System steuert das Anhalten des Traktors sowie die Wicklung und das Absetzen der Ballen, ohne dass der Fahrer dazu eingreifen müsste. Im Gespann mit einem Puma oder Maxxum CVX hält die ISOBUS Klasse 3 Steuerung den Traktor automatisch an, sobald der Ballen die Zielgröße erreicht hat. Dann erfolgt automatisch die Netzwicklung und zum Ende des Wickelvorgangs öffnet und senkt sich die Auswurfklappe, um den fertigen Ballen abzusetzen. Durch Vorwärtsbewegung des Fahrhebels kann der Fahrer wieder losfahren.

Auch interessant