Login
NEWS

Claas: Robustes Ergebnis trotz schwacher Märkte

Claas Umsatz 2016
Thumbnail
Lena Kampschulte, traction
am
14.12.2016

Trotz der schwierigen Marktsituation konnte Claas auch in diesem Jahr ein robustes Ergebnis erzielen. Besonders das Umsatzwachstum in Osteuropa trägt dazu bei.

Der Landmaschinenhersteller Claas hat seine Umsatzzahlen für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Der Umsatzerlös liegt mit 3,631 Mrd. Euro leicht unter dem Vorjahreswert von 3,838 Mrd. Euro, aber auf einem weiterhin stabilen Niveau. Grund dafür sind die allgemein schwächeren Märkte. Das Ergebnis vor Steuern ging um knapp 40 % auf 93 Mio. Euro (Vorjahr 158 Mio. Euro) zurück. Lothar Kriszun, Sprecher der Claas Konzernleitung dazu: „Wir haben uns in weiter stark rückläufigen Märkten gut behauptet. Das zweistellige Umsatzwachstum in Osteuropa wirkte sich stabilisierend aus. Um aus dem mehrjährigen Marktabschwung gestärkt hervorzugehen, setzen wir unser Effizienzprogramm fort und investieren weiter konsequent in die Digitalisierung und Internationalisierung von Claas." Im Gegensatz zum Wachstum in Osteuropa, ging der Mähdrescher-Markt in Nordamerika seit 2013 um die Hälfte zurück. In Europa ist der Markt um 22 % eingebrochen. Einzig der Markt in Frankreich zeigt eine stabile Entwicklung. 

Investitionen und Ausblick

Claas Umsatz 2016

Trotz schwieriger Marktsituation stiegen die Investitionen in Forschung und Entwicklung auf einen neuen Rekordwert von 214 Mio. Euro (Vorjahr 203 Mio. Euro). Dabei arbeitet jeder 10. Mitarbeiter bei Claas im Bereich Forschung und Entwicklung. Im Mittelpunkt der Investitionen standen und stehen neue Dienstleistungen die Entwicklung von Erntemaschinen und Traktoren. Außerdem wurde im südrussischen Krasnodar die Produktion der modernsten Landtechnikfabrik Europas hochgefahren. In Frankreich und Deutschland standen hauptsächlich Modernisierungsprojekte auf dem Plan. Die weltweite Mitarbeiterentwicklung bei Claas spiegelt die schwächelnden Märkte wider. Die Zahl ist mit 11.300 Mitarbeitern im Vergleich zum Vorjahr mit 11.535 leicht zurückgegangen. Für das aktuelle Geschäftsjahr 2017 rechnet Claas mit einem weiterhin schwachen Markt und einem damit einhergehenden Umsatzrückgang.

Auch interessant