Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Landtechnikmesse

DLG verschiebt Agritechnica auf März 2022

Agritechnica
am Montag, 29.03.2021 - 11:17

Aufgrund der anhaltenden Pandemie-Lage findet 2021 keine Agritechnica statt. Die DLG verschiebt die Messe auf das Frühjahr 2022.

Fehlende Planungssicherheit wegen der weiterhin andauernde Corona-Pandemie und die derzeitige Impfsituation zwingen die DLG, die VDMA Landtechnik und den Ausstellerbeirat die Weltleitmesse Agitechnica zu verschieben. Als neuer Termin steht der 27.02.-05.03.2022 auf dem Plan. Die Messe soll wie gewohnt in Hannover stattfinden.

Agritechnica im März

„Als Weltleitmesse ist die Agritechnica Treffpunkt für die gesamte Branche und international führende Business-Plattform. Die wesentliche Voraussetzung, damit sich Aussteller, Besucher und Geschäftspartner wieder auf der Agritechnica treffen können, sind umgesetzte Impf- und Teststrategien in Deutschland, Europa und weltweit. Unser oberstes Ziel als Veranstalter ist es, Ausstellern und Besuchern Planungssicherheit zu geben. Diese ist aktuell nicht gegeben. Deshalb hat die DLG in enger Abstimmung mit dem Ausstellerbeirat der Agritechnica sowie dem VDMA Landtechnik als Branchenpartner die Entscheidung getroffen, die Agritechnica zu verschieben“, erklärt Dr. Reinhard Grandke, Hauptgeschäftsführer der DLG. Hersteller, wie Fendt und Claas, stehen hinter der Entscheidung der Messeleitung.

Bis dahin können sich Interessierte ab November auf der Digital-Plattform der DLG bei Fachprogrammen über Neuheiten der Branche informieren.

Mit Material von DLG