Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Serie 7, Serie 4 und Rex 3 F

Drei Neue von Landini

Landini Serie 7 V-Shift
am Dienstag, 10.11.2020 - 15:38

Die Italiener haben drei ihrer Traktorenreihen runderneuert – von 55 bis 240 PS. Das Spitzenmodell Serie 7 V-Shift schaltet stufenlos.

Eigentlich wollte Landini seine Neuheiten im November auf der Landtechnikmesse EIMA in Bologna vorstellen. Nun beschränkt sich der Hersteller zunächst auf die digitale Vorschau des Events.

Die Serien 7 und 4 sind zudem unter den Finalisten unseres Wettbewerbs Traktor des Jahres 2021.

Serie 7: Viele praktische Details

Im Leistungsbereich von 200 bis 240 PS mischt die Landini Serie 7 V-Shift mit. Der Traktor besitzt ein Stufenlosgetriebe mit vier Fahrbereichen, ein Motorbremssystem sowie Nasskupplungen. Standardmäßig verbauen die Italiener eine Heckzapfwelle mit vier Geschwindigkeiten.

Zum Leergewicht von 8,3 t kommen noch bis zu 4,7 t Nutzlast hinzu. Die Hydraulikpumpe liefert bis zu 123 l/min Öl, eine separate Lenkpumpe weitere 44 l/min. Optional gibt es die Ultra-Flow-Pumpe, die 160 l/min Öl fördert.

Mit EazyGrip stellt der Landwirt den Reifendruck für Feldarbeit oder Straßenfahrt ein. Über Isobus ist die Funktion im DSM-Monitor integriert. Zudem bewirbt der Hersteller das Vorgewendemanagement, das Lenkhilfesystem PSM sowie das Flottenmanagement Landini Fleet Management.

Ihre Power nimmt die Maschine von einem 6,7-Liter-Motor der Abgasnorm Stufe V von FPT (Fiat Powertrain Technologies).

Rex 3 F: Der kompakte für Obst- und Weinbau

Landini Rex 3 F

Auch das andere Ende der Modellpalette hat Landini fit für die Abgasnorm Stufe V gemacht.

Der REX 3 F ermöglicht durch kompakte Abmessungen und eine spezielle Hydraulikanlage Arbeiten in Wein- und Obstgärten. Mit einem Motor Stufe V (2,5-Liter-Kohler mit 4 Zylindern) und 55, 68 oder 75 PS ist er in vielerlei Bereichen einsetzbar. Ein Drehzahlspeicher ist an Bord und per Tastendruck aktivierbar.

Das Getriebe arbeitet mit mechanischer Wendeschaltung und wartet mit Kriechganggetriebe sowie 16 Vorwärts- und 16 Rückwärtsgängen auf. Der Schlepper bewegt sich in einem Geschwindigkeitsbereich von 0,4 bis 40 km/h.

Serie 4: Der Kleine mit der Autokabine

Landini Serie 4 Stage V Kabine

An der Serie 4 (61 bis 75 PS) ist Landini besonders stolz auf die Kabine. Man habe die "Total View Slim" nach Automobilstandards konzipiert. Highlights des Häuschens: Schalldämmung, Klimaanlage, abgesenktes Dach,  transparente Dachluke und flacher Fußboden.

Unter der Haube sitzt ein Kohler-Motor mit 4 Zylindern und 16 Ventilen, Turbo-Ladeluftkühler und Common-Rail-Einspritzsystem. Ein Lastschaltgertriebe (12 vorwärts + 12 rückwärts) vervollständig die Maschine.

Der 85 Liter-Kraftstofftank sowie das Engine Memo Switch-System (Drehzahlspeicher), das einen minimalen Kraftstoffverbrauch im optimalen Verhältnis zur geforderten Leistung liefert, sorgen für lange Betriebslaufzeiten.

Der Schlepper könne mit Selbstsperrdifferential an der Vorderachse sowie mit dem Allradantrieb, der sich elektrohydraulisch zuschaltet, wendig und effizient mit dem Frontlader arbeiten, so Landini. Bis zu 55° Lenkeinschlagwinkel sind möglich.