Login
News

Elektronisch streuen

Externer Autor
am
16.12.2015

Amazone bietet für seine Streuer E+S nun den Bediencomputer EasySet an. Damit können Schieber, Streubreite und Arbeitsbeleuchtung gesteuert werden.

{BILD:649485:jpg}Die Einscheibenstreuer E+S von Amazone, die mit Behältervolumina von 300 bis 1.000 l angeboten werden, können für den Winterdienst, für die Düngung und Besandung von Golf- und Sportplätzen sowie für die Verteilung von Splitt im Straßenbau eingesetzt werden. Mit dem neuen Bediencomputer EasySet können die E+S nun komplett elektrisch bedient werden: Man kann per Tastendruck den Schieber öffnen und schließen und mit den Plus- und Minustasten die Grundeinstellung des Schiebers regeln. Eine Leuchtdiode zeigt an, ob der Schieber geöffnet oder geschlossen ist.
 
Während der Streuarbeit ist es außerdem möglich, die Schieberöffnung und damit die Ausbringmengen per Tastendruck anzupassen. Besonderheit für den Winterdienst: die Funktion „+ 100 %“. Damit kann man beim Salzstreuen an kritischen Stellen, zum Beispiel auf Brücken, die Ausbringmenge maximieren. Ist die Mengenerhöhung aktiv, leuchtet eine Diode.

Sofern die Streuscheibe des E+S über eine Gelenkwelle angetrieben wird, kommt der Streuer ohne Hydraulik aus. Bei hydraulisch angetriebenen E+S wird mit dem EasySet nur ein Hydrauliksteuergerät für den Streuscheibenantrieb benötigt. So kann er beispielsweise auch mit einem Radlader betrieben werden. Außerdem kann der Bediener mit dem Easy Set die Optionen Streubreitenbegrenzung und LED-Arbeitsbeleuchtung steuern. je
 
Weitere Informationen: www.amazone.de
Auch interessant