Login
News

Grün-gelbe Raup-Tiere

Externer Autor
am
25.08.2015

John Deere präsentiert die 9RX-Raupen-Knicklenker.

{BILD:641681:jpg}{BILD:641682:jpg}Sie haben lange auf sich warten lassen: die knickgelenkten 9RX-Raupenschlepper von John Deere. Bereits seit über einem Jahr fanden Erlkönig-Fotos ihren Weg ins Internet, nun hat der Hersteller seine neue Baureihe offiziell vorgestellt.
 
Die Baureihe soll vier Modelle umfassen, die mit DPS- (in den zwei kleineren Modellen) und Cummins-Motoren (in den zwei leistungsstärksten Modellen) zwischen 470 und 620 PS Nennleistung erbringen. Drei dieser Typen werden auch als Scraper-Versionen erhältlich sein.
Die Raupenlaufwerke zeichnen sich durch ein großes Antriebsrad (Formschluss) aus. Laut John Deere ist das Laufband 20 Prozent länger als beim Wettbewerb, was zum einen die Übertragung höherer Drehmomente durch die Bandnocken ermöglicht und zum anderen die Lebensdauer der Bänder erhöhen soll. Die zwei Paare von Zwischenrollen stammen von der Baureihe 8RT und sind pendelnd aufgehängt. Als Bandbreiten stehen 76 und 90 cm zur Verfügung, und es kann zwischen Camoplast 3500- und (verstärkten) Camoplast 6500 Durabuilt-Bändern gewählt werden.

Gefederte Kabine

Die Kabine der Schlepper ist von den 9R- und 9RT-Baureihen bekannt. Neu ist jedoch eine Kabinenfederung, die mit vier federgespannten Dämpfern und Querlenkern arbeitet. Das Kabineninnenleben wurden von den 9R/RT-Traktoren übernommen. Optional ist auch für die 9RX die ActiveCommand Steering-Lenkung mit drive-by-wire-Technologie erhältlich. Zudem sind die Traktoren ab Werk für FarmSight-Anwendungen vorgerüstet.

Weitere Details

In puncto Hydraulik bieten die 9RX ebenfalls die gleichen Features wie die 9R/RT-Großtraktoren. John Deere gibt für die maximal acht Hecksteuergeräte eine Fördermenge von 435 l/min an, wobei für Europa möglicherweise auch die kleinere Hydraulik mit 220 l/min angeboten wird.
 
Die 9RX-Traktoren legen sich ab 2016 weltweit vor allem mit dem Case IH Quadtrac. aber auch dem Versatile DeltaTrack an. Ihre Europa-Premiere werden die neuen Schlepper auf der Agritechnica vom 10. bis 14. November in Hannover feiern. mu
Auch interessant