Login
News

Gutes Ergebnis

Externer Autor
am
23.09.2014

Kramp zeigt sich mit einem Umsatz von 350 Mio. Euro zufrieden.

 
Das erste Halbjahr 2014 verlief für den Landtechnik-Großhändler Kramp nach eigenen Angaben zufriedenstellend. Die zur Gruppe gehörenden Händler Kramp (Niederlande) und Grene (Dänemark) erzielten im ersten Halbjahr 2014 einen Umsatz von 350 Mio. Euro. Das ist eine Steigerung von 8,3 % zum Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis des ersten Quartals liegt 14 % über dem des zweiten. Dies liegt vor allem daran, dass viele Kampagnen auf Grund des warmen Wetters deutlich früher gestartet sind. Daher wurden Ersatzteile früher geordert.
Über die neun Vertriebszentren beliefert die Krampe Gruppe, die unter dem Namen Kramp und Grene auftritt, fast alle europäischen Länder mit insgesamt 60.000 Kunden. Der Kundenstamm besteht aus Fachhändlern, Werkstätten und Maschinenhersteller. Aus über 700.000 Teilen können die Kunden das passende ordern. Insgesamt beschäftigt die Krampe Gruppe 2.500 Mitarbeiter europaweit. Der Hauptsitz in Varsseveld (Niederlande) wird in 2014 um 1.500 Quadratmeter erweiter.
Künftig wolle man durch die Kommunikation der europaweit verteilten Niederlassungen eine noch bessere Vorsorgung der Kunden erzielen, so Eddie Perdok, CEO der Gruppe. ksch
Weitere Informationen und das volle Sortiment unter www.kramp.com
Auch interessant