Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Wirtschaftsdünger im Mais

Hackt und güllt in einem Zug

Der Hack-Injektor von Evers
am Donnerstag, 18.06.2020 - 08:06

Der Kombi Hack-Injektor von Evers mischt Gülle zwischen Maisreihen nach dem Ausbringen in den Boden – und schont das Bodenleben.

Auch im konventionellen Landbau ist es mittlerweile Mode, das Unkraut im Mais auch mechanisch zu bekämpfen. Warum beim Hacken also nicht gleich Gülle mit ausbringen und die Hacke als Einarbeitungsgerät nutzen?

Näher an die Reihe

Die ermöglicht der Kombi Hack-Injektor von Evers. Er legt die Gülle zwischen die Maisreihen. Die folgende Rollhacke arbeitet sie ein, beseitigt Unkraut und transportiert den mit Gülle gemsichten Boden näher an die Reihe, verspricht Evers.

Untersaat gleich dazu

Optional gibt es zum Kombi Hack-Injektor eine pneumatische Sämaschine für die Untersaat.

Die Rollhacke soll mehr Luft in die obere Bodenschicht bringen und fördert so laut Evers das Bodenleben.

Die Kombi ist 8- oder 12-reihig erhältlich in einer Spurbreite von 150 cm oder 225 cm. Das Gewicht beträgt 1,75 bis 2,3 t, die Transportbreite 2,75 m.

Mit der Maschine zielt der niederländische Hersteller vor allem auf Lohnunternehmer ab. Wer die Gülle noch schlagkräftiger ausbringen möchte, könnte es mit den 395 PS Terra Gator 3244 von Challenger probieren.

Mit Material von Evers
traction Magazin

Top Themen:

  • Fliegengewicht mit Benz-Power: Holmer Terra Variant 435
  • Hang zur Handarbeit: Lindner Lintrac 115 LS
  • Schlanke Halbraupe: Kubota M5091 N Power Crawler
  • Jetzt mit Schuss: Horsch Maestro CX
  • Hightech in flüssiger Form: Longlifeöle
  • Die Legende ohne Ende: Unimog 411 & 421
Kennenlern-Angebot
Alle Aboangebote