Login
News

HAWE-Wester überarbeitet MK-Kipper

Dieser Artikel ist zuerst in der Agrartechnik erschienen.

Jetzt testen und kennenlernen - mit unseren besonderen Angeboten!

la/AGRARTECHNIK
am
27.05.2016

Ab sofort bietet HAWE-Wester seine Kipper-Baureihe MK im neuen Design und mit zahlreichen Verbesserungen an. Neue Stahlqualitäten und neue Profile sollen das Eigengewicht um zehn Prozent verringern und damit die Nutzlast erhöhen.

HAWE Wester hat die Baureihe MK grundlegend überarbeitet. Die neue Baureihe umfasst Modelle mit Tandem- und Tridem-Fahrwerken von 20 bis 34 t zulässigen Gesamtgewicht. Alle Fahrzeuge sind serienmäßig mit den BPW-Achsen mit Nachlauflenkung und Parabelfederfahrwerken ausgerüstet. Die fünf Typen haben eine Deichselfederung, bei den größeren Modellen ist diese serienmäßig hydraulisch. Das soll für Fahrstabilität und Geländegängigkeit sorgen.

Durch die Auswahl von neuen Profilen und neuen, speziellen Stählen reduzierten die HAWE-Konstrukteure das Eigengewicht im Vergleich zu den bewährten Baureihen um circa zehn Prozent und erhöhten so die Nutzlast. Serienausstattung bei allen HAWE-Muldenkippern MK ist:

  • Gürtelbereifung 600/50 R 22,5 oder 650/55 R 26,5 (Tridem)
  • Aufstiegsleiter
  • hydraulische Heckklappe
  • Kornschieber
  • hydraulische Hinterachsabstützung

Optionen sind die Seitenabkippung links, hydropneumatische Fahrwerkfederungen, Silageaufsätze, Aufstiegspodest, das HAWE-Rollplanensystem und zahlreiche Bereifungsvarianten. Für Kunden, die bereits das HAWE Wechselbrückensystem nutzen, bietet HAWE jetzt auch die passenden MK-Aufbauten für die Tandem- und Tridem-Fahrzeuge in verschiedenen Varianten.

Auch interessant