Login
News

John Deere erhält Auszeichnung für Connected Support und Live NBalance

Live NBalance John Deere
Felix Ammon
am
23.11.2018

Die Forschungs- und Entwicklungsarbeit von John Deere wurde von der Jury des SIMA Innovation Awards mit zwei Preisen für den Connected Support und das Live NBalance System ausgezeichnet. Die SIMA findet vom 24. bis 28. Februar 2019 in Paris statt.

Connected Support

John Deere Connected Support

Das Maschinendashboard ist die neueste Ferndiagnose-Anwendung von John Deere und Teil der Connected Support Systemlösungen. Damit können Vertriebspartner für Kunden einen proaktiven Service anbieten. Diagnose- sowie Ausfallzeiten sollen damit reduziert und die Einsatzsicherheit erhöht werden.

Mit dem Maschinendasboard können John Deere Vertriebspartner die Maschinen fernüberwachen und erhalten Benachrichtigungen zum Maschinenzustand über JDLink. Nach Einwilligung des Kunden werden die JDLink Daten automatisch durch einen patentierten Algorithmus analysiert. Die Ergebnisse liegen dem Vertriebspartner unmittelbar vor und werden nach Dringlichkeit aufgelistet. So kann der Vertriebspartner schnell und einfach erkennen, welche Maschinen z.B. dringend gewartet werden müssen. 

Das Expert Alerts System ist ebenfalls Bestandteil der Connected Support Anwendungen. Damit wird der Vertriebspartner im Voraus über mögliche Probleme informiert und erhält klare Anweisungen wie er potentielle Störungen oder Schäden verhindern kann. Die beiden John Deere Connected Support Anwendungen sind ab Werk in allen neuen Traktoren und selbstfahrenden Maschinen verfügbar. Die Nachrüstung bei allen älteren Modellen, einschließlich Traktoren (6M bis 9R), selbstfahrenden Spritzen, Mähdreschern und Feldhäckslern durch die Vertriebspartner ist ebenfalls möglich.

Live NBalance von John Deere und Airbus

Mit der Live NBalance Anwendung ermöglichen John Deere und Airbus eine live Überwachung der Stickstoffbilanz im Ackerbau. Das gemeinsame Projekt basiert auf Satellitenbildern und Maschinendaten. Damit wird die Stickstoffaufnahme durch die Pflanzen auf allen Teilen des Feldes kontinuierlich überwacht. Basierend auf den Daten kann der Landwirt während der Saison die nächsten Stickstoffgaben besser planen. Nach der Ernte wird der ausgebrachte und aufgenommene Stickstoff bilanziert. Die Daten können für Dokumentationszwecke genutzt werden.

Zu Beginn der Anbausaison lässt sich der verfügbare Stickstoffgehalt im Boden eingeben. Bei der Ausbringung von organischen Düngemitteln wird der Stickstoff- und Ammoniumgehalt mit dem John Deere Manure Sensing-System (HarvestLab 3000) am Güllefass gemessen. Bei der Ernte liefert der HarvestLab 3000 Sensor den Stickstoffgehalt des Ernteguts. Mit den Daten lässt sich die Stickstoffbilanz für die Saison erstellen. Die Stickstoffzufuhr und -aufnahme wird gegenübergestellt. Alle NBalance Daten sind cloudbasiert und frei zugänglich für Landwirte. Die Vorgaben des Datenschutzes werden dabei eingehalten. Die erste Version der live NBalance Anwendung soll die Übersicht über eine komplette Anbausaison gewährleisten so der Hersteller. Zukünftig können auch komplette Fruchtfolgen bilanziert werden.

Auch interessant