Login
News

John Deere: Zwei starke Neuheiten der 6R-Serie

Neue 6R-Serie von John Deere
Thumbnail
Lena Kampschulte, traction
am
01.12.2016

Zwei neue Traktoren ergänzen die 6R-Serie von John Deere. Die beiden Modelle mit 230 und 250 PS eignen sich insbesondere für Ackerbaubetriebe und Lohnunternehmen.

John Deere hat zwei neue starke Flaggschiffe im Programm: den 6230R und den 6250R. Die beiden neuen Modelle ergänzen die 6R-Serie. Geeignet sind die 6-Zylinder it 230 bzw. 250 PS insbesondere für Lohnunternehmen oder Ackerbaubetriebe. Leistung, Leistungsgewicht und intelligente Bedienung sollen neue Maßstäbe setzen.

Leistungsträger

Neue 6R-Serie von John Deere

Der 6250R ist das Spitzenmodell und liefert dank des Boost-Systems zusätzlich 40 PS mehr – das bedeutet insgesamt satte 300 PS. Ein geringes Eigengewicht von 9,3 t und eine maximales zulässiges Gesamtgewicht von 15 t, macht den 6250R laut John Deere zum perfekten Transport-Schlepper. Angetrieben werden beide Modelle von 6,8-Liter PowerTech PSS Motoren mit je zwei Turboladern. Die Kombination aus DPF- und SCR-Technologie reagiert laut Herstellerangaben besonders schnell auf Lastwechsel und führt somit zu einem geringeren Kraftstoffverbrauch. 

Neues Bedienkonzept

Neue 6R-Serie von John Deere

Der neue CommandPro-Multifunktionshebel soll deutlich mehr Bedienkomfort und Vielseitigkeit bieten. Die maximale Fahrgeschwindigkeit lässt sich nun mit nur einer Hebelbewegung ansteuern. Auch ISOBUS-Anbaugeräte lassen sich mit dem Hebel steuern. 11 verschiedene Tasten stehen zur freien Programmierung zur Verfügung. Ein Rangiermodus ermöglicht eine feine Steuerung zwischen 0 und 2 km/h. Der Pedal- als auch der Fahrhebel-Modus können gleichzeitig genutzt werden, eine manuelle Auswahl des Modus ist nicht notwendig.
Außerdem sind die beiden neuen Modelle mit einem druck- und mengengesteuerten Hydrauliksystem ausgestattet, das eine große Ölmenge von bis 160 l/min bei 1.500 Motorumdrehungen liefert. Dadurch lässt sich nach Herstellerangaben der Kraftstoffverbrauch bei Hydraulikarbeiten deutlich reduzieren. 

Fahrkomfort

Neue 6R-Serie von John Deere

Zudem sollen die neuen Modelle einen höheren Fahrkomfort bieten. Dafür ist die hydro-pneumatische Kabinenfederung HCS Plus verbaut. Die Vorderachse verfügt außerdem über das neue selbstjustierende TLS Plus Federungssystem. Damit soll sich die Traktion deutlich erhöhen und die Zugkraftübertragung um bis zu 10 % steigen. Die Lenkung ist mit dem Variable Ratio Steering System ausgestattet. So lässt sich die Zahl der Lenkradumdrehungen verringern und damit Wendemanöver beschleunigen.
Weitere Optionen bietet das Connectivity Paket. Damit können zu erledigende Aufgaben auf dem Smartphone oder Tablet angesehen werden. Zudem bietet John Deere ein Navigationssystem und ein System zur Optimierung der Logistik und für die Landwirtschaft an.

Auch interessant