News Krampe Wechselsystem: Flexibilität 2.0

Krampe Schnellwechselsystem © Foto: Werkbild Bild vergrößern
Auf der diesjährige EuroTier in Hannover hat Krampe sein neues Wechselsystem vorgestellt.
von , am

Das neue Krampe Wechselsystem vereint Wannenkipper und Zubringerfass und bietet somit eine neue Stufe der Flexibilität. Zudem wird die Wirtschaftlichkeit gesteigert.

Geringere Kosten, bessere Wirtschaftlichkeit und flexiblere Einsatzmöglichkeiten – das will Krampe mit seinem neuen Wechselsystem bieten. Dafür werden auf dem bewährten Fahrgestell des Krampe Deichselanhängers "Roadrunner" DA 34 nun wahlweise ein Wannenkipper- oder Zubringerfassaufbau montiert. Die Fixierung erfolgt mittels Twistlock. Die Umrüstung kann der Kunde selbst vornehmen. Mit Hilfe der serienmäßigen Luftfederung kann Anheben der zu tauschenden Aufbauten laut Krampe einfach bewältigt werden. Zur Demontierung der Pumpeneinheit wird ein kleiner Gabelstapler benötigt. 

Das Wittrock-Zubringerfass fasst 26.000 l bei einer Länge von 8,2 m. Drei Schwallwände sorgen für ein ruhiges Ladungsverhalten. Die Wände sind von innen mit einer Ceram-Beschichtung geschützt. Von außen ist das Fass KTL und pulverbeschichtet. Die Mulde fasst 47 Kubikmeter bei einer Länge von 9 m. Die technische Nutzlast liegt bei 28 t. Die Kombination kann mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 34 t bei 40 km/h oder mit 32 t bei 60 km/h für die Straße zugelassen werden. 

Auch interessant: