Login
News

Der Krieger aus Lauingen

Externer Autor
am
25.03.2015

Deutz-Fahr bringt die limitierte Baureihe 7250 TTV Warrior mit Sonderausstattung und drei Jahren Gewährleistung auf den Markt.

{BILD:631589:jpg}{BILD:631590:jpg}{BILD:631591:jpg}Brilliantschwarz glänzte er vor einem Monat im Licht der SIMA-Ausstellunghalle in Paris: der 7250 TTV Warrior von Deutz-Fahr. Der Lauinger Hersteller gibt an, das Sondermodell für besonders harte Einsätze auf Feld und Straße konzipiert zu haben. Dafür gibt Deutz-Fahr erstmals drei Jahre Gewährleistung.
 
Die Bezeichnung des Kriegers hat sich der Schlepper mit dem Giugiaro-Design, dem Auspuff mit Edelstahlblenden und der schwarzen Sonderlackierung geholt (wobei er optional auch in klassischem Deutz-Fahr-Grün zu haben ist). Ergänzt wird die Sonderausstattung durch das Warrior-Beleuchtungspaket mit LED-Arbeitsscheinwerfern von Hella und Xenon-Blitzleuchte.
 
Innen ist der 7250 TTV Warrior mit Teilledersitz, schwarzer Warrior-Fußmatte und Radio mit Bluetooth- und USB-Schnittstelle ausgestattet. Außen bietet er bis zu sieben elektrische Steuergeräte, PowerBeyond Anschlüsse, hydraulische Oberlenker und eine Isobus-Signaldose. Seine Kraft bezieht der Warrior aus den bis zu 263 PS (194 kW) starken Deutz-Motoren. je

Weitere Informationen: www.deutz-fahr.com
Auch interessant