Login
News

McCormick: Neue X7.6 bis 240 PS

McCormick_Agritechnica
am Mittwoch, 18.09.2019 - 11:13

Die italienische Argo Gruppe präsentiert auf der Agritechnica u.a. seine überarbeitete X7-Baureihe mit mehr Leistung und zwei Getriebeoptionen.

180 bis 240 PS nach Stufe V

McCormick_Agritechnica

Mit fünf überarbeiteten Modellen der Baureihe X7.6 wird McCormick ab 2020 der Abgasstufe V gerecht. Ihre Premiere feiern die Traktoren auf der diesjährigen Agritechnica. Der 6,7 l große Betapower-Sechszylinder von FPT wurde entsprechend den Anforderungen der Stufe V upgedatet. Die dafür zusätzlich verbaute Staudruckklappe kann auch als Motorbremse genutzt werden. Das kleinste Modell startet bei 180 PS, das Spitzenmodell X7.624 VT-Drive leistet 240 PS und bringt es bei 1.400 U/min auf bis zu 983 Nm Maximaldrehmoment.

Das Design wurde der größeren X8-Serie angepasst und wirkt nun deutlich moderner und ansprechender. Die Kabine ist semiaktiv gefedert, das ISOBUS-fähige und 12 Zoll große Terminal wurde neu konfiguriert. Es bietet zusätzlich ein Flottenmanagement mit Telemetrie, Geopositioning und Geofencing. Mit fünf programmierbaren Tasten in Armlehne und Bedienhebel kann der Fahrer direkt auf hinterlegte Funktionen zugreifen. Zudem wurde die Neigungsverstellung des Lenkrads verbessert.

CVT oder Powershift

McCormick_Agritechnica

Käufer haben beim X7.6 wie schon bei den Vorgängermodellen die Wahl zwischen einem CVT-Getriebe und einer 6-fach-Lastschaltung – beides kommt nach wie vor von ZF. Das VT-Drive bietet drei automatische Fahrbereiche und vier programmierbare Geschwindigkeitsbereiche von 0,4 bis 50 km/h. Das P6-Drive arbeitet dagegen mit fünf Gruppen und je sechs Lastschaltstufen, wobei Gruppen wie auch Untersetzungen manuell wie automatisch geschaltet werden können. Serienmäßig kann über das Bremspedal an Ampeln oder Kreuzungen aus- und eingekuppelt werden (Stop & Action). Für beide Getriebevarianten liefert McCormick serienmäßig eine Vierfach--Heckzapfwelle.

Die X7.6 P6-Drive gibt es wahlweise als Premium-Ausstattung mit 160 l/min starker Arbeitshydraulik (LoadSensing), bis zu 8 doppeltwirkenden Steuergeräten und 3-Wege-Mengenteiler sowie ISOBUS-Terminal mit Datenmanagement und Vorgewendemanagement, als auch als Efficient-Variante mit 88 l/min leistender Arbeitshydraulik.