Login
News

Moderne Einstiegsmodelle

Externer Autor
am
04.11.2015

Horsch präsentiert auf der Agritechnica seine neue Pflaznenschutzspritzenbaureihe Leeb LT vor.

{BILD:644244:jpg}{BILD:644245:jpg}Diese wird mit den zwei Behältergrößen 4.000 und 5.000 l zu haben sein, wobei der Tank aus Kunststoff gefertigt ist. Von beginn der Serienfertigung an sind drei Ausstattungslinien erhältlich. Die niedrigste Ausstattung ECO besitzt eine Kolbenmembranpumpe mit manueller Saug- und Druckseite. Die mittlere Ausstattung CCS besitzt zusätzlich eine kontinuierliche Innenreinigung. In der höchsten Ausstattungslinie CCS Pro wiederum wird darüber hinaus eine  moderne Elektronik auf der Saug- und Druckseite verbaut. Diese entspricht dann laut Horsch der Premiumausstattung einer Leeb GS.
 
Der Frischwassertank fasst 500 l. Serienmäßig ist die auf der Agritechnica 2013 ausgezeichnete Gestängeführung BoomControl verbaut. Die Gestängebreiten reichen von 18 bis 42 m. Mit der eigenen Düsenschaltung auf 25/50 cm soll sich gemeisnam mit BoomControl ein Zielflächenabstand von 30 cm erzielen lassen. Dabei sind vielfältige Düsenschaltungen von 1-0 (alle 50 cm eine Düse) bis 4-2 (alle 50 cm je 4 Düsen und alle 25 cm 2 Düsen) möglich.
 
Die Tragachse lässt sich optional mit einer Achsschenkellenkung ausstatten, die über ein Gyroskop gesteuert wird. Der Unterboden (85 cm Bodenfreiheit) ist komplett glatt ausgelegt, serienmäßig ist ein hydraulischer Stützfuß zum Abstellen dabei. Die Hydraulikversorgung erfolgt über Load-Sensing-Anschlüsse.
 
Highlight der Leeb LT ist laut Horsch auch das innovative ISOBUS-Bedienkonzept. Dieses wurde erstmals selbst von Horsch entwickelt und erleichtert dem Anwender die Bedienung erheblich. mu
 
Mehr Informationen auf der neuen Horsch-Website www.horsch.com
Auch interessant