Login
News

Nemesis kommt als Kubota

Kubota-Großtraktor-bodenbearbeitung
Matthias Mumme, traction
am
02.08.2019

Einige Monate nach Versatile präsentiert Kubota nun ebenfalls die Nemesis-Plattformtraktoren – als Baureihe M8.

Gemeinschaftsentwicklung mit Versatile

Kubota-Grosstraktor

Im März gab Kubota die Unterzeichnung eines OEM-Vertrags mit dem russisch-kanadischen Unternehmen Buhler Industries bekannt, zu dem auch der Traktoren- und Landmaschinenhersteller Versatile gehört. Im gleichen Atemzug wurden die Nemesis-Standardtraktoren von Versatile präsentiert. Nun präsentierte Kubota seine eigene Variante des gemeinsam entwickelten Großtraktors, der fortan in Nordamerika als M8-Serie verkauft werden soll. Aufgrund der technischen Spezifikationen ist davon auszugehen, dass die Schlepper auch für den europäischen Markt vorgesehen sind. Kubota wollte das bislang jedoch noch nicht bestätigen.

Cummins-Motor & ZF-Getriebe

Kubota-Grosstraktor

Den 6,7 l großen Sechszylinder beziehen sowohl Versatile wie auch Kubota von Cummins (B6.7). Aktuell umfasst die Baureihe zwei Modelle mit 190 und 210 PS, den M8-191 und den M8-211. Beim Getriebe haben Käufer die Wahl zwischen einem CVT-Triebsatz und einer 6-fach-Lastschaltung, die Kubota beide von ZF bezieht (TMT Terramatic und TPT Terrapower). Serienmäßig soll eine Vierfach-Heckzapfwelle an Bord sein. Die Arbeitshydraulik ist wahlweise mit 120 l/min oder 160 l/min lieferbar, der Heckkraftheber stemmt serienmäßig 5,56 t und kann optional auf 7,0 t Hubkraft aufgerüstet werden. In der ausgesprochen großen Kabine findet man den bekannten K-Monitor auf Kverneland Tellus-Basis.

Auch interessant