Login
News

Neue Anhängespritze von Kverneland – die iXtrack T4

Kverneland iXtrack T4
Thumbnail
Alexander Brockmann, traction
am
21.06.2018

Auf den diesjährigen DLG-Feldtagen in Bernburg präsentierte Kverneland die neue Kverneland iXtrack T4 Anhängespritze. Mit der iXtrack T4 erweitert Kverneland sein Produktportfolio im Bereich der Anhängespritzen mit 4.000 l Tankvolumen.

Die Kverneland iXtrack T4 Anhängespritze wurde von Grund auf neu konzipiert. Die Parallelogrammfederung der iXtrack T4 ist in der Feld- und in der Transportposition aktiv. Das neue Tankdesign soll eine erhöhte Stabilität und Fahrsicherheit beim Transport ermöglichen. Dafür lassen sich das HSA-Aluminium- oder HSS-Stahlgestänge entlang der Spritze, weit entfernt von der Traktorkabine und nahe am Schwerpunkt ablegen. Die Transportbreite und –höhe liegen selbst bei 40 m Arbeitsbreite bei kompakten 2,55 m bzw. 3,40 m.

Für die Kverneland iXtrack T4 wurde das HSS-Gestänge von 30 m auf 40 m Arbeitsbreite erweitert. Speziell für das Kverneland HSS-Gestänge (32-40 m) hat Kverneland ein patentiertes System zur Anfahrsicherung entwickelt. Ein Hydraulikzylinder zwischen dem ersten und zweiten Gestängeelement sorgt dafür, dass das zweite Gestängeelement nach hinten ausweichen kann, sobald das Gestänge ein Hindernis berührt. Dank serienmäßigem ErgoDrive Vorgewendemanagement lassen sich sich mit einem Knopfdruck Gestängefunktionen sowie die Lenkung umstellen. Diese Vorgänge können ab Frühjahr mit der optionalen Geolift-Funktion auf dem IsoMatch Tellus PRO Terminal, basierend auf der GPS-Position, automatisiert werden.

Verbesserte Gestängeführung

Die Boom Guide-Sensortechnologie bietet eine optimale Gestängehöhenführung, so Kverneland. Im Vergleich zum Boom Guide Pro verfügt Boom Guide ProActive über zusätzliche Rollsensoren, welche es ermöglichen, dass zusätzlich zur Höhenmessung proaktiv auf äußere Einflüsse reagiert werden kann. Hierzu werden der zentrale Hangausgleich und/oder die Anwinkelung der beiden Ausleger entsprechend angesteuert.Die Kverneland iXtrack T4 Baureihe ist mit einem neuen Mittelrahmen und Pendelsystem ausgestattet. Darüber hinaus wird ein neues Pendelsystem für Flachlandbedingungen für 33-40 m-Ausleger eingeführt. Dieses Pendelsystem benötigt keine elektronische Gestängehöhenführung in Flachlandregionen.

Sicherheit für Transport und Ausbringung

Der zentrale Rahmen und das spezielle Tankdesign verleihen der Spritze einen niedrigen Schwerpunkt sowie kompakte Abmessungen. Mit den verstellbaren Achsen lassen sich die Spurweiten in 5-cm-Schritten über den gesamten Bereich von 1,50 bis 2,25 m verändern. Der zentrale Rahmen und das speziell geformte Parallelogramm schaffen Platz für bis zu 1,90 m hohe Bereifung und ermöglichen einen maximalen Lenkeinschlag von bis zu 32°. Die Zugdeichsel kann einfach von Oben- auf Untenanhängung oder umgekehrt montiert werden.

High-Tech Elektronik für mehr Benutzerfreundlichkeit

Für einfaches Plug-and-Play mit dem IsoMatch Tellus GO oder PRO oder einem anderen AEF-zertifizierten Traktorterminal ist die Kverneland iXtrack T4 Baureihe standardmäßig ISOBUS kompatibel. Die neu entwickelte iXspray Hard- und Software mit Touchoberfläche soll eine anwenderfreundliche Bedienung der Spritze garantieren. Der neue IsoMatch Grip Joystick ermöglicht die Steuerung per Fingertipp. Bis zu 44 Funktionen in 4 Modi können programmiert werden. Da die Funktionen frei programmierbar sind, kann der Fahrer mit den Grundfunktionen beginnen und bei Bedarf Funktionen hinzufügen. Die IsoMatch GEOCONTROL Anwendung ist als Option auf allen IsoMatch Tellus GO und PRO Terminals verfügbar.

Optimaler Pflanzenschutz

In der neuen Tankkonstruktion wurde das Bedienzentrum neu gestaltet. Der Tankauslass befindet sich in der Nähe der Pumpe. Die kurze Verschlauchung reduziert die Restmengen auf ein Minimum. iXclean PRO ist die neue Generation des automatischen Ventilmanagementsystems aus dem Hause Kverneland. Alle Funktionen können von der Traktorkabine aus gesteuert werden – das Umschalten zwischen Befüllen, Rühren, Spritzen, Verdünnen, Spülen und Tankreinigung. Das iXflow Zirkulationssystem mit pneumatischer oder elektrischer Düsensteuerung bietet schnellste Schaltzeiten, so der Hersteller. Die Geospray-Einzeldüsenabschaltung wird ab Frühjahr 2019 optional verfügbar sein.

Auch interessant