Login
News

Neue Feldhäcksler bis 626 PS

Externer Autor
am
24.08.2014

John Deere präsentierte in den USA neben weiteren Neuheiten die Feldhäcksler-Baureihe 8000 mit fünf neuen Modellen.

John Deere präsentierte in den USA neben weiteren Neuheiten die Feldhäcksler-Baureihe 8000 mit fünf neuen Modellen.
Seit Langem kursieren im Internet Gerüchte über die neue Häckslerbaureihe von John Deere. Jetzt ließen die Amerikaner die Katze aus dem Sack und veröffentlichten in den USA die ersten Bilder sowie Informationen zur neuen Baureihe.
Vier neue Modelle (8100, 8200, 8400, 8500) decken dabei ein Leistungsspektrum von 380 bis 585 PS ab. Zusätzlich gibt es den Typ 8600, der über einen breiteren Gut-Fluss-Kanal verfügt und bis zu 626 PS mobilisiert. Alle Modelle werden von John Deere-DPS-Motoren befeuert – bei den beiden kleineren Modellen mit 9 Liter Hubraum, die größeren schöpfen die Kraft aus 13,5 Litern. Alle Motoren erfüllen die Tier-IV final Norm. Der Verbrauch soll im Vergleich zur 7000er Baureihe sinken. Der ProDrive-Fahrantrieb ermöglicht maximal 40 km/h Endgeschwindigkeit.

Von Grund auf neu

Die 8000er Serie ist eine komplette Neuentwicklung und löst die bewährte 7000er Baureihe ab. Neben den Vorsätzen hat sich natürlich auch im Inneren der Maschine viel getan: Der Gutfluss-Kanal ist in zwei verschiedenen Weiten, je nach Motorleistung und Kundenwunsch lieferbar. Die Schnittlänge lässt sich von 3 bis 52 mm verstellen. Für gute Häckselqualität sorgt der Kernel Star-Körnerprozessor, der für alle Modelle verfügbar sein wird.
 
Um Bodendruck zu minimieren besteht die Möglichkeit, großvolumige Reifen auf bis zu 42 Zoll Felgen zu ordern.
 
Die Kabine wurde auch von Grund auf neu entwickelt und verfügt über schmale Holme und eine verbesserte Sicht auf den Auswurfkrümmer. Maschienendaten und Einstellungen lassen sich über das bekannte Greenstar 2630-Terminal verwalten. Dort können auch die bekannten Software-Lösungen wir FarmSight oder HarvestLab integriert werden. ks
Auch interessant