Login
News

Neue Produktionsstätten in China

Externer Autor
am
25.06.2014

Same Deutz-Fahr hat zwei neue Werke in China eingeweiht. Eine Investition von 40 Mio. Euro ermöglicht dort eine jährliche Produktionsleistung von 30.000 Traktoren.

Die 2011 gegründete Changlin Deutz-Fahr beschäftigt aktuell 350 Mitarbeiter. Changlin Deutz-Fahr ist ein gleichberechtigtes Joint Venture zwischen Same Deutz-Fahr (SDF) und der chinesischen Changlin-Gruppe. Jetzt hat die Firma neue Werke eingeweiht.

Das Werk in Linshu erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 200.000 m², von denen 40.000 m² überdacht sind. Das Werk ist für die Fertigung einer umfangreichen Palette an Traktoren mit Leistungen von 25 bis 170 PS bestimmt. Die zweite Einrichtung in Suihua weist eine überdachte Fläche von 6.000 m² auf. Dort werden Hochleistungstraktoren gefertigt, deren technische Spezifikationen und Leistungen denen des europäischen Marktes entsprechen und die für den Einsatz in der chinesischen Provinz Heilongjiang bestimmt sind.

„Die Einweihung der neuen Werke in China“, so Lodovico Bussolati, CEO der SDF-Gruppe, „ist das Ergebnis der erfolgreichen Kooperation mit Changlin. Für SDF repräsentiert sie einerseits eine bedeutende Etappe auf dem Weg zur Internationalisierung, und andererseits erschließt sie neue Entwicklungsmöglichkeiten auf dem lokalen Markt.“

Präsentiert wurde zudem die erste im Rahmen des Joint Ventures entwickelte Baureihe. Dabei handelt es sich um einen neuen Traktor für den chinesischen Markt mit Motoren von 140 bis 170 PS, der auch in China entwickelt wurde. Die Fertigung der Baureihe wird in den neuen Werkshallen erfolgen. Die Markteinführung ist für September 2014 geplant. je

Weitere Informationen: www.samedeutz-fahr.com
 
Auch interessant