Login
News

Neuer Aufbereiter Booster 285 DN aus dem Hause Fendt

Fendt Booster breit
am Donnerstag, 23.08.2018 - 09:48

Fendt erweitert sein Alpin-Programm um den Aufbereiter Booster 285 DN mit einer Aufnahmebreite von 1,82 m.

Fendt Booster 2

Und noch eine Neuheit aus dem Hause FendtDer Aufbereiter Fendt Booster 285 DN. Der neue Zinkenaufbereiter mit einer Aufnahmebreite von 1,82 m führt laut Herteller durch seinen großen Rotordurchmesser auch bei großen Massen zu einem hohen Futterdurchsatz. Die flexiblen Zinken mit Einkerbung sorgen für eine schonendere Futteraufnahme. Durch das Riffelblech und den V-förmigen Gegenkamm mit vier verschiedenen Intensitätsstufen kann die Wachsschicht der Blätter und Stängel effizienter gelöst werden. Für eine gute Futterverteilung und Trocknung des Mähgutes, ist serienmäßig eine Breitverteileinrichtung verbaut, mithilfe der das Erntegut entweder über die gesamte Mähbreite oder im engen Schwad verteilt werden kann. Zurück bleibt schonend verarbeitetes Futter in der Schwadbreite der Wahl, sodass je nach Witterung und Erntebedingungen Flexibilität gegeben ist.

Bei dem neuen Fendt Booster 285 DN handelt es sich um einen Aufbereiter für den Heck-Dreipunktanbau, der sich nach Herstellerangaben vor allem durch seine kompakte und leichte Konstruktion für den Alpineinsatz prädestiniert ist. Die gute Gewichtsverteilung des Gespannes sorgt für die wichtige Stabilität am Hang. Das Auflaufen der Maschine in Hanglage wird durch den tief liegenden Zug-Punkt des Aufbereiters verhindert. Eine integrierte Nachlaufeinrichtung gewährleistet ein ruhiges Nachlaufen der Maschine und eine zuverlässige Zentrierung beim Aushub am Vorgewende. Beim Ausheben in besonders steilem Gelände stabilisieren optionale Stoßdämpfer die Maschine zusätzlich.