Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Saatbettbereitung und Aussaat

Neues von Kverneland

Kverneland H Serie mit Actilinewalze
am Montag, 08.03.2021 - 11:56

Die Actilinewalze erweitert das Kreiseleggenprogramm von Kverneland und die e-drill lässt sich nun mit der a-drill kombinieren.

Kverneland bietet die universell einsetzbare Trapezpackerwalze Actiline ab dem Frühjahr für die starren Kreiseleggen der M-Serie, H-Serie und S-Serie an. Ab Sommer ist sie auch für die klappbaren Modelle verfügbar. Die Walze eignet sich sowohl für schwere als auch für leichte Bodenbedingungen.

Optimiertes Saatbett

Mit einer Breite von 40 mm sind die Ringe der Actiline schmal, wodurch sie eine V-förmige Furche ausbildet. In Kombination mit einer Sämaschine liefert die Walze laut Kverneland so perfekte Saatbedingungen. Die gezackten Ringe verzahnen sich mit dem Boden, was Schlupf verhindert. Die streifenweise Rückverfestigung verbessert die Wasserhaltekapazität des Bodens und sorgt für einen guten Luftaustausch.

Saubere Walze

Das innen liegende Rohr verbessert die Tragfähigkeit und den Selbstreinigungseffekt. Zwei Abstreifer zwischen den Ringen halten die Walze auch bei schlechten Bedingungen sauber. Für die Kombination mit einer aufgebauten e-drill können die Kunden eine Euro-Connection wählen, ansonsten ist eine Standard Walzenanhängung verfügbar.

Dreierlei Saatgut, ein Arbeitsgang

Kverneland e-drill mit aufgebauter a-drill

Im Bereich Aussaat ist die Kverneland a-drill nun in Kombination mit der e-drill Baureihe (compact, maxi, maxi-plus) verfügbar. Der separate Saatgutbehälter mit eigenem Dosiersystem ermöglicht die Ausbringung einer zusätzlichen Saat in nur einem Arbeitsgang. Neben Untersaaten und Zwischenfruchtmischungen ist auch die Ausbringung von Dünger möglich.

Mit Material von Kverneland