Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Aero 32.1 ab 2022 in Produktion

Rauchs Aero düngt bald noch exakter

Rauch Aero 32.1
am Dienstag, 08.12.2020 - 15:35

Der Landmaschinenhersteller Rauch kündigt den Relaunch des pneumatischen Exaktdüngerstreuers Aero 32.1 an. Im Herbst 2022 soll die Serienproduktion starten.

Mit einem Grundvolumen von 1.900 Litern, das der Landwirt mit Aufsätzen auf 3.200 Liter erweitern kann, startet der Düngerstreuer ab dem Frühjahr 2021 weitere Praxistests. Im Herbst kommenden Jahres plant der Hersteller den Start der Nullserie und im Oktober 2022 die Serienproduktion. Vorerst setzt Rauch den Streuer mit 27 und 30 m Arbeitsbreite um. Die Größen 18, 21 und 24 m folgen. 

Hoher Ertrag - Wenig Dünger

Rauch verspricht mit dem Aero 32.1 eine höhere Präzision in der Dosierung und der Verteilung, unabhängig von Riesel- und Flugeigenschaften des Düngers sowie unabhängig von Umgebungsbedingungen. Durch eine scharfe Abgrenzung an der Feldgrenze trägt das Gerät zu einem hohen Ertrag bei geringerem Düngemitteleinsatz bei. Der Streuer erlaubt auch in stehenden Beständen das Säen von Zwischenfruchtmischungen und Untersaaten.

Vier Teilbreiten

Der Aero 32.1 verfügt über vier Teilbreiten, die die Maschine manuell oder fernbedient mittels SectionControl steuert. Die hydraulisch angetriebenen MultiRate-Dosiereinheiten ermöglichen für jede der vier Teilbreiten eine separate Ausbringmenge.

Durch das pendelnd ausgelegte Gestänge ist eine Gestängeneigung und somit der Hangausgleich kein Problem. Die V-Stellung des Auslegers ermöglicht einen einfachen Fahrgassenwechsel im Vorgewende und schont das Gestänge.

Mit Material von Rauch Landmaschinenfabrik GmbH