Login
News

Rauf und runter bei Deutz-Fahr

Externer Autor
am
05.02.2015

Der schwäbische Hersteller meldet für das Geschäftsjahr 2014 gesunkene Traktorverkäufe, gestiegene Mähdrescherverkäufe und die Marktführerschaft in den Traktorensegmenten zwischen 61 und 80 PS sowie zwischen 101 und 110 PS.

Deutz-Fahr hat im Jahr 2014 in Deutschland 3.120 Traktoren verkauft. Das sind 450 Stück beziehungsweise 13 Prozent weniger als noch im Vorjahr. Wie der VDMA berichtete, liegt der Verkauf aller Traktoren in Deutschland mit 34.722 Einheiten 4,2 Prozent unter dem Vorjahreswert.
 
Erfolge kann Deutz-Fahr jedoch auf dem Mähdrescher-Markt verzeichnen: Im Geschäftsjahr 2014 konnte der schwäbische Hersteller in Deutschland, trotz eines gesunkenen Gesamtmarktes, so viele Mähdrescher verkaufen, wie seit 15 Jahren nicht mehr. Das Ergebnis liegt laut Deutz-Fahr im dreistelligen Bereich.
 
„Es freut uns ganz besonders, dass wir neben den errungenen Marktführerschaften in den für uns so wichtigen Traktorensegmenten von 61 bis 80 sowie von 101 bis 110 PS, vor allem mit unseren neuen Mähdrescher-Baureihen C9000 und C7000 einen derart großen Erfolg realisieren konnten.“, kommentiert Rainer Morgenstern, Sprecher der Geschäftsleitung der Same Deutz-Fahr Deutschland GmbH das abgelaufene Jahr. je

Weitere Informationen: www.deutz-fahr.com
Auch interessant