Login
News

ROPA: Neue Assistenzsysteme auf der Potato Europe

Karsten Schranz, traction
am
25.08.2016

Auf der Potato Europe zeigt ROPA neue Assistenzsysteme und ISOBUS-Funktionen für seine Kartoffelroder der Keiler-Baureihe.

Zur Potato Europe in Aisne (Frankreich) stellt ROPA für seine Kartoffelroder der Baureihe Keiler neue Assistenzsysteme und neue optionale ISOBUS-Funktionen vor. Außerdem ermöglichen weitere Ausbaustufen des vollhydraulischen Antriebs das Speichern und Abrufen von benutzerdefinierten Maschineneinstellungen, um die Roder an unterschiedliche Schläge oder beim Wechsel von Speise- zu Stärkekartoffeln entsprechend anzupassen. Die optionale Siebkettenautomatik regelt die Reinigungselemente in Abhängigkeit zur Fahrgeschwindigkeit. Dabei sind die minimale und die maximale Drehzahl und auch das Verhältnis zueinander einstellbar. Abgeleitet vom Rübenroder Tiger ist die Überlastautomatik, die ein Zufahren der Maschine verhindern soll. Über eine AUX-N-Funktion können die Roder mit einem entsprechenden ISOBUS-Joystick oder andere Bedienelemente gesteuert werden. Der aufgebaute Taskcontroller Basic speichert Dateien im ISO-XML-Format zur einfachen Dokumentation.

ROPA Keiler im Einsatz

Alle neuen Funktionen der ROPA Keiler können bei entsprechender Witterung im Rahmen der ROPA Hausvorführung im Einsatz begutachtet werden. Anlässlich des 30. Firmenjubiläums wird am 20. November am Firmensitz in 84097 Sittelsdorf den Besuchen ein umfangreiches Programm geboten. Neben den Keilern wird auch die Zuckerrübentechnik im praktischen Einsatz gezeigt.

Auch interessant