Login
News

Rote Allrounder

Externer Autor
am
24.09.2015

Massey Ferguson stellt auf der Agritechnica 2015 vier neue kompakte Mittelklassetraktoren vor.

{BILD:644048:jpg} 
Die 100 bis 130 PS starken Freisichttraktoren ersetzen die größeren Modelle der auslaufenden Baureihe 5600. Die Vierzylindermotoren mit 4,4 l Hubraum stammen von AGCO Power, und sollen sich durch eine gegenüber den Vorgängermodellen verbesserten Kraftstoffeffizienz auszeichnen. Mit modernerer SCR-Abgasnachbehandlung und einem Dieseloxydationskatalysator halten die Aggregate die Grenzwerte der Tier 4 final-Norm ein. Ein neu gestalteter Wastegate-Turbolader und die Commonrail-Einspritzung der vierten Generation sollen das Ansprechverhalten verbessern. Dabei konnte die Betriebstemperatur der Motoren gesenkt werden, wodurch Kühleinheit und Motorhaube nicht vergrößert werden mussten. Die maximalen Drehmomente von 420 bis 545 Nm liegen bei 1.500 U/min. Das 100 PS starke Modell 5710 kann wahlweise auch mit einem Dreizylinder-Motor bestellt werden.

Mehrere Getriebeoptionen

Wie gewohnt lassen sich die Traktoren wahlweise mit der Vierfach-Lastschaltung Dyna-4 oder der Sechsfach-Lastschaltung Dyna-6 ordern. Die Lastschaltstufen können mim AutoDrive-Modus automatisch lastabhängig geschaltet werden. Beim stärkeren Bremsen kuppelt das Getriebe automatisch aus, was bei Frontladerarbeiten zeitsparend sein soll. Die elektrohydraulische Ansteuerung macht einen Gruppenwechsel ohne Einsatz der Fußkupplung möglich.

Weitere Details

Für die Arbeitshydraulik liefert Massey Ferguson wahlweise ein CCLS-System mit 110 l/min Förderleistung oder ein Open Center High Flow-System mit 100 l/min.  Die Bedienung ist per Fimngertipp oder Joystick möglich.
 
In der Kabine soll ein neues, größeres Farbdisplay Einstellungen erleichtern. Zudem ist das AutoGuide 3000-Lenksystem ab Werk lieferbar.
 
Das Leergewicht der Schlepper beträgt etwa 4,8 t, der Radstand wird mit 2,55 m angegeben und soll gemeinsam mit einem großen Lenkeinschlag für enge Wenderadien sorgen. mu
Auch interessant