Login
News

S-Klasse Update

Externer Autor
am
07.09.2015

John Deere hat seinen S-Klasse Dreschern einige Neuerungen verpasst und bietet auch neue Vorsätze an.

612 FC (3)
In den USA hat John Deere einige Neuerungen im Bereich der großen S-Serie Mähdreschern vorgestellt. So erhalten die Drescher eine um zwölf Prozent vergrößerte Reinigungsfläche. Diese soll in Verbindung mit einem verbesserten Riemenantrieb die Leistung im Mais um bis zu zehn, im Weizen und Raps um bis zu dreizehn Prozent steigern. Die Lebensdauer soll mit stärkeren Lagern im inneren der Maschine und weiteren konstruktiven Verstärkungen erhöht werden.
Neu ist auch Active Terrain Adjustment: Dieses kann als Option bei alles 2016er S-Serie Dreschern bestellt werden. Das System hebt automatisch die Gebläsedrehzahl bei Bergauffahrt an, um das Erntegut gleichmäßiger auf der Abscheidefläche zu verteilen. Auch die Sieböffnung wird entsprechend verstellt. Natürlich arbeitet das System auch entgegengesetzt, fährt man bergab. Mit der automatischen Kalibrierung des Ertragsmonitors soll Zeit eingespart werden. Zeit sparen soll auch ein Kompressor, der nun auf dem Drescher integriert ist und die Reinigung vereinfacht. 

Mehr Vorsätze

Neben den Mähdreschern wurden auch die Vorsätze überarbeitet. Neu ist der zwölfreihige, klappbare Maisvorsatz 612 FC. Auch hier flossen in die ganze Baureihe einige Detailverbesserungen ein, die die Lebenszeit erhöhen sollen. Im Bereich der Flex-Draper Schneidwerke hat John Deere neue Modelle (630FD, 635FD und 640FD) im Angebot. Hierbei wurden neben den Halmteilern auch die mittleren Einzugsbänder überarbeitet und auf mehr Leistung getrimmt. ksch
 
Weitere Informationen unter www.deere.com
Auch interessant