Login
News

Saphir Maschinenbau optimiert Grünlandeggen Modell S4

Dieser Artikel ist zuerst in der Agrartechnik erschienen.

Jetzt testen und kennenlernen - mit unseren besonderen Angeboten!

Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
07.02.2017

Saphir Maschinenbau hat seine Grünlandeggen des Modells S4 für die kommende Saison in vielen Detailpunkten optimiert.

Saphir Maschinenbau – Grünlandegge Modell S4

Die neue anthrazit-rote Rahmenlackierung erfolgt im modernen Pulverbeschichtungsverfahren. Auf den zweiten Blick erkennt man den offenen Rahmen, wodurch das ausgekämmte Material die Maschinen laut Hersteller problemlos passieren kann. Der Dreipunktturm und die stabilen Breitbandscharniere gewährleisten eine lange Lebensdauer, so Saphir Maschinenbau weiter. Durch den stabilen Rahmen ist der Aufbau von Nachsägeräten möglich und ab Werk verfügbar. Bei feuchten und moorigen Böden sorgen optional erhältliche Gleitkufen für problemlosen Einsatz, teilt das Unternehmen weiter mit. Auch die Gusssterne wurden weiterentwickelt.  Sie verfügen über eine 26 Millimeter breite Verschleißkante an der Einfassung der Ringaugen. Das hohe Eigengewicht der Gusssterne (ca. 2.9 Kilogramm), sowie die Geometrie und die vier-reihige Anordnung garantieren laut Herstellerangaben eine sehr gute Bodenanpassung, Einebnung und Belüftung der Grasnarbe.

Aufgrund der A-Klappung mittels zwei doppelwirkender Zylinder wird eine geringe Transportbreite realisiert. Die serienmäßige hydraulische Sicherheitsverriegelung sorge für höchste Transportsicherheit. Ergonomische „Kennfix“-Kupplungen an den Hydraulikschläuchen runden die professionelle Ausstattung ab. Die Modelle SAPHIR S4 sind in Arbeitsbreiten von fünf, sechs und acht Metern erhältlich. Den Fachhändler freut besonders, dass die Auslieferung grundsätzlich komplett montiert erfolgt, so Saphir Maschinenbau abschließend.

Auch interessant