Login
News

Weitere SIMA-Neuheiten von Massey Ferguson

MF_SIMA_Neuheiten_breit
Thumbnail
Lena Kampschulte, traction
am
27.02.2019

Auf der SIMA stellt MF auch ein Update der Reihe 8700 S sowie neue Optionen für MF Global Series Allzwecktraktoren vor.

Update für Baureihe 8700 S

Die sechs neuesten Modelle der Baureihe MF 8700 S werden nun von AGCO Power 8,4-Liter-Sechszylindermotoren angetrieben, welche die strengsten Abgasvorschriften der Stufe V erfüllen und ein fortschrittliches, aber einfaches und wartungsfreies Nachbehandlungssystem verwenden.

Massey Ferguson hat sich nach eigenen Angaben für einen unkomplizierten Weg entschieden, um die strengen Regeln der Stufe V zu erfüllen, indem es ein neuartiges Abgasnachbehandlungssystem (EAT) einsetzt. Dieses ist außerhalb der Motorhaube integriert und basiert auf der preisgekrönten All-In-One Einheit für die selektive katalytische Reduktion (SCR), die erstmals bei der Baureihe MF 5700 S eingeführt wurde. Der einzige Unterschied ist die Hinzufügung eines neuen Rußkatalysators und eine leichte Änderung am Auspuffrohr, das jetzt schmaler ist als zuvor. Maximale Leistungen bei 1.900 U/min und Engine Power Management (EPM) bleiben ebenfalls unverändert.

Die Betriebskosten werden durch eine neue wartungsfreie Hydraulik, selbstnachstellende Stößel (Hydrostößel) und 600 Stunden Motorwartungsintervalle weiter reduziert.

Alle MF 8700 S Traktoren sind mit dem bewährten Dyna-VT Stufenlosgetriebe (CVT) ausgestattet. Die sehr robuste Grundkonstruktion der Baureihe MF 8700 S ermöglicht es nach Herstellerangaben auch, schwere Lasten am 12 t Heckhubwerk zu bewältigen und dabei ein beeindruckendes zulässiges Gesamtgewicht von 18 t zu bieten. Die Effizienz wird durch die voll integrierten Frontkraftheber mit 5 Tonnen Hubkraft (optional) weiter gesteigert. Die Load-Sensing-Hydraulik mit geschlossenem Kreislauf und einem maximalen Durchfluss von 205 l/min bei 200 bar liefert ausreichend Hydraulikleistung, um auch den Anforderungen anspruchsvollster Geräte gerecht zu werden.

 Alle MF 8700 S Traktoren sind serienmäßig mit dem neuesten Datatronic 5 Terminal ausgestattet. Dies ermöglicht die Bedienung im Tablett-Prinzip und wird komplett mit Auto-Guide-Automatiksteuerung und einer Vielzahl von Precision Farming Optionen geliefert. Der 9-Zoll-Touchscreen des leistungsstarken, ISOBUS-kompatiblen Terminals mit modernster Technologie macht die Bedienung so einfach wie ein Smartphone oder Tablett und ermöglicht es dem Fahrer, schnell und intuitiv auf Einstellungen zuzugreifen und diese zu ändern. Die Datatronic 5 bietet nicht nur eine umfassende Traktor- und Maschinensteuerung, sondern kann auch in eine umfassende Precision Farming-Plattform mit MF Section Control und MF Task Doc (Datenmanagement) integriert werden.

Neue Optionen für MF Global Series Allzwecktraktoren

Neue Optionen für MF Global Series Allzwecktraktoren

Massey Ferguson steigert den Komfort und die Vielseitigkeit mit einer Vielzahl neuer Ausstattungsmerkmale und Optionen für seine Global Series Traktoren der Baureihen MF 4700, MF 5700 und MF 6700. Die neuen Funktionen tragen dazu bei, mehr Komfort, Produktivität und Vielseitigkeit in diesem wichtigen Marktsegment von 75 bis 130 PS zu bieten.

Zusätzlich zu den pneumatischen Zweileitungs-Anhängerbremsen, die nach den Anforderungen der Mother Regulation entwickelt wurden, bietet Massey Ferguson nun auch neue hydraulische Bremssysteme mit ABS-Steckdose für die Baureihen MF 4700, MF 5700 und MF 6700. Diese Option ist ab sofort für alle mit Kabinen ausgestatteten Modelle und für Plattformtraktoren der Serie MF 4700 verfügbar. Als kostengünstige Alternative zur pneumatischen Version stärkt dieses System das Angebot und die Position von Massey Ferguson in diesem preissensiblen Marktsegment. Das neue Hydrauliksystem ist kompatibel mit bestehenden Anhängern, die mit hydraulischen Einleitungsbremsen ausgestattet sind.

Massey Ferguson bietet jetzt auch ein werkseitig montiertes Fronthubwerk für die in Beauvais gebauten MF 5700 Dyna-4 Modelle an. Mit einer Tragfähigkeit von 2.525 kg an den Kugelköpfen ist er serienmäßig gefedert und bietet so mehr Komfort. Das Fronthubwerk kann in drei verschiedenen Positionen eingestellt werden - fest, schwimmend oder für den Transport. Alle Hydraulikfunktionen können weiterhin verwendet werden, wenn das Fronthubwerk verriegelt ist. Um die Manövrierfähigkeit in engen Bereichen zu erhöhen, können die Arme bei Nichtgebrauch hochgeklappt werden. Der Frontkraftheber ist mit oder ohne Hydraulikkupplungen und elektrischer Steckdose erhältlich.

Auch interessant