Login
News

Standorteröffnung von ROPA Rheinland mit Hausvorführung

Ropa-Breit
Felix Ammon
am
30.10.2018

ROPA Rheinland: Kartoffel- und Zuckerrübenernte zeitgleich auf einem Feld vor dem Werksgelände - dies war Premiere zur Hausvorführung mit Standorteröffnung von ROPA in Viersen-Boisheim. Mehr als 5000 Besucher verfolgten hautnah den Praxiseinsatz auf dem Feld direkt vor dem 2,5 ha umfassenden Werksgelände.

Mehrere Zuckerrübenroder, die ROPA Maus 5 und verschiedene Kartoffelroder waren zeitgleich in Aktion. Ein besonderes Highlight war die Werkspremiere des 2-reihigen Kartoffelroder Keiler 2L mit 5,5 t Überladerbunker. Nonstop roden bei gleichzeitigem Überladen auf einen nebenherfahrenden Anhänger ermöglichen nach Herstellerangaben eine deutliche Leistungssteigerung.

 

Tag der offenen Türe

Der neue Standort von ROPA bietet mit einem Servicezentrum, Lager und Schulungsräumen beste Voraussetzungen für schnellen Werkskundendienst, Schulung und Training in einer der bedeutendsten Kartoffel- und Zuckerrübenanbauregionen Deutschlands.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde den Besuchern ein interessantes Rahmenprogramm geboten mit Lagerführungen, Fan-Shop, Maschinenausstellung, Vorführung von Kartoffeleinlagerungstechnik, einer Fachausstellung mit Technologieunternehmen und Pflanzenzüchtern und vielem mehr.

Neben der Vorführung stand das gemütliche Beisammensein bei ROPA im Vordergrund. In den festlich dekorierten Werkshallen fanden die Besucher Zeit, sich untereinander auszutauschen. Für das leibliche Wohl war mit kulinarischen Schmankerln, Foodtrucks, Kaffee und Kuchen und Fahrerbar gesorgt. Auch für die "kleinen Landwirte" wurde ein buntes Kinderprogramm mit zahlreichen Attraktionen sowie Rutscherl- und Tretschlepperparcours geboten.

Stützpunktleitung und personelle Verstärkung in Beratung und Vertrieb für ROPA Kartoffeltechnik

Ropa-Mitarbeiter

Im Vorfeld der Standorteröffnung wurde Frank Lampenscherf von der Familie Paintner und der Geschäftsführung zum Niederlassungsleiter von ROPA Rheinland berufen. Frank Lampenscherf ist langjähriger Gebietsleiter und Händlerbetreuer für die Kartoffeltechnik bei ROPA. Neben der Standortleitung betreut er weiterhin die Händler für Kartoffeltechnik in Baden-Württemberg, Hessen und in Rheinland-Pfalz.   

Sebastian Grünig übernimmt fortan die Aufgaben für Vorführungen, Beratung und Vertrieb im gesamten Rheinland. Der Praktiker mit landwirtschaftlicher Ausbildung, speziell mehrjähriger Erfahrung im Kartoffelbau sowie über einjähriger Zugehörigkeit bei ROPA, hat in der Technikberatung seine Leidenschaft gefunden. Herr Grünig wird ausschließlich im Direktvertrieb im Bundesland NRW tätig sein.

Jens Wendler ist bei ROPA im Außendienst Kartoffeltechnik für das Gebiet der neuen Bundesländer verantwortlich. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Entwicklung eines motivierten Händlernetzes und im Endkundenvertrieb. Als Gebietsleiter ist er Ansprechpartner für Händler, Landwirte und Lohnunternehmern.

Nils Zalter betreut als Vertriebsmitarbeiter im Außendienst Kartoffeltechnik das Gebiet Niedersachen und Schleswig- Holstein. Sein Schwerpunkt liegt in der Erweiterung und Entwicklung des Vertriebsnetzes. Als Gebietsleiter ist er Bindeglied zwischen dem Werk, Händlern und Endkunden.

Auch interessant