Login
News

Swiss Future Farm - Digitale Landwirtschaft zum Anfassen

SFF
Felix Ammon
am
24.09.2018

Am offiziellen Eröffnungsanlass auf der Swiss Future Farm konnten geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft einen Einblick erhalten, was digitale Landwirtschaft und Smart Farming bedeuten.

Tänikon – 81 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche, dazu 65 Milchkühe und 55 Schweine – anhand dieser Betriebszahlen lässt sich vorerst nicht erahnen, dass es sich bei einem ehemaligen Versuchsbetrieb in Tänikon seit einem Jahr um die Swiss Future Farm handelt. Gemeinsam haben die Ausbildungsstätte BBZ Arenenberg, GVS Agrar als marktführender Importeur von Landtechnik in der Schweiz sowie AGCO Corporation, Hersteller von Hightech-Lösungen für Landwirte, eine Vision umgesetzt. Bereits seit einem Jahr kommt auf der Swiss Future Farm digitale Landtechnik und Smart Farming zum Einsatz. „Es geht darum, Fehler machen zu dürfen, es von Neuem zu versuchen und schlussendlich die richtige Lösung zu finden“, betont Martin Huber, Direktor BBZ Arenenberg, vor den versammelten Gästen. 

Ressourcenschonende Landwirtschaft

SFF Projektteam

An der Station 8 von insgesamt 10, konnten die Anwesenden zum Thema Bodendruck erfahren, mit welchen konkreten Problemstellungen sich die Swiss Future Farm und ihr Forschungspartner Agroscope beschäftigen. So belasten größere und schwerere Maschinen den Boden. Kommt es dabei zu einer höheren Verdichtung, können die Pflanzen nicht mehr optimal wachsen, was zu Produktionsverlusten führt. Die digitale Technik hilft hier, mit unterschiedlichem Reifendruck zu arbeiten sowie Versuche mit Fahrgassensystemen zu lancieren. Die Erkenntnisse aus der Swiss Future Farm sind auch für den internationalen Konzern AGCO von großer Bedeutung, da die Schweiz sich aufgrund des Klimas und den Bodenverhältnissen für solche Tests gut eignet. Zudem fließt das gesammelte Wissen in die Weiterentwicklung der Geräte. 

Für die tägliche Arbeit

SFF Projektpartner

„Die Erkenntnisse aus der Swiss Future Farm sollen dem landwirtschaftlichen Informations- und Wissenssystem auf allen Stufen zugänglich gemacht werden“, ist Regierungsrat Walter Schönholzer überzeugt. Damit dies auch geschieht, ist ein stetiger Austausch von Akteurinnen und Akteuren aus dem Agrarsektor notwendig. Deshalb werden auch künftig auf der Swiss Future Farm, Tagungen, Begehungen und Referate stattfinden. Der Zukunftsbetrieb soll sich zum Kompetenzzentrum für digitale Landwirtschaft entwickeln, in deren Mittelpunkt die tägliche Arbeit der Bauernfamilie steht. 

Swiss Future Farm

Fendt Schmotzer
Fendt Mähdrescher
Fendt 1050 und Raupe
Fendt Spritze
Valtra Grubber
Valtra stehen
Fendt Raupe
Fendt Spritze Einsatz
Valtra horsch
Fendt Mähwerk
MF
Fendt Rundballenpresse
Fendt 939
Ladewagen
MF klein
Güllefass Schleppschlauchverteiler
MF Universalstreuer
Valtra Güllefass
Fendt Katana
Precision Planting
Fendt Xaver
Precision Planting
Fendt e100
Auch interessant