Login
News

Tiefgründiger Brite

Julia Eder, traction
am
17.02.2016

Plowman Agriculture stellt Tiefenlockerer und Grubber mit wolframbeschichteten Verschleißteilen vor: gezogen und angebaut, 2,5 bis 4 m breit - hier sind die Details.

Die Omni-Serie von Plowman Agriculture umfasst Tiefenlockerer und Grubber mit . Der britische Hersteller verspricht ein gutes Ober- und Unterbodengefüge, minimale Bodenaufwühlung und reduzierten Dieselverbrauch.
 
Der Omni-Til NG wird aktuell als Anbaugerät mit 2,5 m, 3,0 m und 3,5 m Arbeitsbreite sowie als gezogene Ausführung mit 3,5 m und 4 m Breite angeboten. In Zukunft sollen auch größere Arbeitsbreiten erhältlich sein. Beide Varianten sind mit dem True Cover-System ausgestattet: Hinter diesem Begriff verbirgt sich eine GPS-Steuerung für die Bodenbearbeitung ohne Auslassungen und Überlappungen.

Gezogene Variante

Der gezogene Omni-Til ist ein Aufsattelgerät mit Kugelkupplung, die unter erschwerten Bedingungen den Zugkraftbedarf senken und den Platzbedarf am Vorgewende reduzieren soll. Die vorlaufende Scheibenreihe unterstützt laut Plowman die Führung der Ernterückstände und schont die Ackerkrume. Die Scheiben sind direkt vor jedem Stiel angeordnet und durch eine Anfahrsicherung geschützt. Durch seitliche Ausweichbewegungen werden die Scheiben von den Seitenkräften entlastet.
 
Zu den Werkzeugen: Plowman verbaut serienmäßig nur fünfteilige Stiele mit Wolframkarbidscharen in V-Anordnung. Dadurch verlängert sich nach eigenen Angaben die Standzeit des Geräts und die Schargeometrie bleibt erhalten. Je nach Einsatzregion können die Verschleißteile in verschiedenen Metallsorten bestellt werden. Die Schare sind wahlweise 15, 20, 25 oder 30 cm breit. Zum Schutz des Geräts sind selbstrückstellende Hydraulikzylinder verbaut. Zwei Reihen abnehmbare gewellte Hohlscheiben greifen bis 75 mm in den Oberboden und bereiten das Saatbett. Die große Nachlaufwalze ebnet und verdichtet.
  
Alle Komponenten werden von einem 350-mm-Vierkantstahlrahmen und dem Fahrwerk mit Flotationsreifen der Größe 600/50-22.5 getragen. Ein größerer optionaler Packer befindet sich derzeit in der Entwicklung.

Angebaute Variante

Der angebaute Omni-Lift NG wird mit drei oder fünf Stielen mit bis zu 3,50 m Arbeitsbreite und automatischer Steinsicherung oder Scherschraubensicherung angeboten. Mit dem Cam-Lock-Stielaufbau werden die einzelnen Stiele ausgehoben. Der Fahrer kann sich auf verdichtete Feldbereiche, zum Beispiel Fahrspuren, konzentrieren. Der Boden wird bis in eine Tiefe von 50 cm gelockert. Auf Wunsch kann bei allen Geräten eine Sämaschine aufgebaut werden, sodass sich in einem Arbeitsgang angebaut wird. Der leichtzügige, fünfteilige NG-Fuß hat ebenfalls eine Wolframkarbidbeschichtung (Spitze, Schar und Rollspatenmesser).
 
Der Tiefenlockerer Omni-Lift arbeitet mit denselben wolframbeschichteten, bodenschonenden Verschleißteilen in V-Anordnung mit hydraulischer Steinsicherung oder Scherschraubensicherung und dem Stielsystem Cam Lock. je
 
Weitere Informationen: www.plowmanbrothers.com
 
Auch interessant